Landkreis Gotha (ots) – Die Gothaer Polizei führte in den letzten Tagen an mehreren Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durch. Hierbei zeigten sich teilweise erhebliche Übertretungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Am Mittwoch betrieben die Beamten eine Messstelle in Wechmar. In mehr als sechs Stunden passierten über 400 Fahrzeuge den Messpunkt, wobei fast jeder 10. zu schnell war. Ein Fahrzeugführer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um 46 km/h. Hier steht ein Fahrverbot im Raum. Auf B 176 zwischen Gräfentonna und Döllstedt durchfuhren gestern über 1.500 Fahrzeuge die Messstelle, wobei 85 Verstöße registriert wurden. Bei erlaubten 100 km/h wurde ein Fahrzeug mit 172 km/h gemessen. Eine derartige Überschreitung wird laut Bußgeldkatalog mit 2 Punkten, 3 Monaten Fahrverbot sowie eine Geldbuße von 600 Euro geahndet. Zwei weitere Fahrzeugführer waren ebenfalls derart zu schnell, dass ein Fahrverbot droht. (db)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal