Altenburg (ots) –

Altenburg: Die Ermittlungen zu einem versuchten Totschlagsdelikt hat seit gestern Abend (06.04.2022) die Kriminalpolizeistation Altenburg aufgenommen. Kurz nach 18:30 Uhr wurden Polizeibeamte zu einem Mehrfamilienhaus in die Leipziger Straße gerufen.
Nach derzeitigen Erkenntnissen wirkte kurz zuvor im Treppenhaus des Hauses ein Anwohner (36, nigerianisch) mit einem Schlagwerkzeug massiv auf eine ebenfalls dort wohnhafte Frau (29, nigerianisch) ein, so dass diese schwer verletzt wurde. Während des Angriffes trug die Geschädigte zudem ihr Baby bei sich. Dieses erlitt nach aktuellen Informationen keine Verletzungen. Beide wurden mit einem hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Der nach der Tat flüchtige Täter konnte im Rahmen der Fahndung gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt dauern seitens der Kriminalpolizei die Ermittlungen, insbesondere zu den Tatumständen bzw. dem Motiv, weiterhin an. Ergänzende Auskünfte zum Geschehen können folglich nicht gegeben werden. Durch die Staatsanwaltschaft Gera wird die Beantragung eines Haftbefehls derzeit geprüft.(RK)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal