Gera (ots) – Eine unbekannte Frau rief am Donnerstagmittag eine 82-Jährige an und gab sich als deren Enkelin aus. Sie erzählte, dass sie in einen Autounfall verwickelt war und von ihrer vermeintlichen Oma dringend einen fünfstelligen Bargeldbetrag bräuchte, um eine Haft abzuwenden. Die Geschichte war für die Angerufene so überzeugend und glaubhaft, dass sie zu ihrer Bank eilte, wo sie das geforderte Geld abheben wollte. Dort waren Mitarbeitende jedoch sehr aufmerksam und rieten der Frau, zuerst ihre richtige Enkelin zurückzurufen. Dies tat die 82-Jährige, sodass der Schwindel schnell aufflog und letztlich kein Vermögensschaden eintrat. Nach der Anzeige nahm die Polizei die Ermittlungen wegen Betruges auf.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1123
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal