Gera (ots) –

Gera: Am Freitagmorgen (18.03.2022) führte ein Brief mit einer unbekannten Substanz gegen 07.50 Uhr zum Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Der besagte Brief ging zuvor bei der Poststelle der Agentur für Arbeit in der Reichsstraße ein und wurde zunächst separiert. Die betroffene Etage wurde aus Sicherheitsgründe evakuiert. Der Brief wurde in der Folge für eine Untersuchung ins Labor des Landesamtes für Verbraucherschutz (Bad Langensalza) gebracht. Das Ergebnis der Untersuchung steht derzeit noch aus. Zwei Mitarbeiter, die mit dem Brief in Kontakt kamen, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund des Einsatzes kam es in der Reichsstraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Seitens der Polizei Gera wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nachdem der Brief abtransportiert wurde, konnte Entwarnung gegeben werden und der Einsatz wurde beendet. (JMV)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal