Greiz (ots) – Berga/Elster: Die Ermittlungen zu zwei großen Brandgeschehen im Stadtgebiet von Berga/Elster im Jahr 2019 und 2020 wurden seitens der Kriminalpolizei Gera übernommen und führten nunmehr zum Erfolg.

Was geschah:

Am Freitag, den 08.02.2019, gegen 23:10 Uhr kamen Feuerwehr und Polizei Am Schützenplatz in Berga zum Einsatz, da es in der ehemaligen Stadthalle von Berga zum Brandausbruch kam. Trotz Hinzuziehung eines Großaufgebotes an Feuerwehrkammeraden konnte das Gebäude nicht mehr gerettet werden, so dass die ehemalige Stadthalle den Flammen in Gänze zum Opfer fiel. Aufgrund der damals starken Rauchentwicklung wurden zudem Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Glücklicherweise kam es zu keinem Personenschaden. Die Ermittlungen am Brandort selbst führten zu Tage, dass hier Brandstiftung vorlag. Hinweise zum Täter gab es jedoch nicht. (LPI Gera berichtete)

Am Dienstag, den 24.03.2020 rückten erneut Polizeibeamte aufgrund eines Brandes nach Berga aus. Vor Ort stellte sich damals heraus, dass unbekannte Täter zwischen Montag und Dienstag (23.03. bis 24.03.2020) eine Fensterscheibe des Vereinshauses in der Robert-Guezou-Straße einschmissen. In der Folge gelangten die Unbekannten in das Innere des Vereinshauses und entzündeten dort diverses Mobiliar. Zu einem Einschreiten der Feuerwehr kam es jedoch nicht, da das Feuer augenscheinlich selbst erlosch. Auch Personenschäden wurden damals nicht verzeichnet. Bei den kriminaltechnischen Untersuchungen vor Ort war damals schnell klar, dass auch hier Brandstiftung ursächlich für den Schadenseintritt war. Aber auch zum damaligen Zeitpunkt langen keine Hinweise auf den Verursacher vor. (LPI Gera berichtete)

Im Januar 2021 gelang es den Kriminalisten, im Zuge der geführten aufwendigen Ermittlungen, beide Brandstifter zu identifizieren und ihrer Taten zu überführen. Gleichzeitig konnte in diesem Zusammenhang ein dritter Brand aus dem Jahr 2018 aufgeklärt werden. Bei diesem brannte in der Nacht des 27.10.2018 eine Mülltonne im Bereich einer Grundschule in der Bahnhofstraße in Berga/Elster. (LPI Gera berichtete)

Die beiden 22 und 25 Jahre alten, ortsansässige Männer sind geständig und müssen sich nunmehr für ihr Handeln strafrechtlich verantworten. (RK)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal