Erfurt (ots) – Am frühen Samstagabend, gegen 18:00 Uhr, meldeten sich mehrere Personen beim Polizeinotruf. Diese teilten eine nackte Person mit, welche am Erfurter Herrenberg auf dem Dach einer Wohnscheibe umherläuft. Er präsentierte hierbei seine Männlichkeit und redete offensichtlich wirr.
Kurz bevor die erste Streifenbesatzung vor Ort eintraf, verschwand die Person aus dem Sichtfeld der Zeugen.

Da nicht geklärt werden konnte, ob sich die Person noch auf dem Dach befindet und ob eventuell eine Suizidgefahr besteht, kamen weitere Streifen der Polizei, die Erfurter Feuerwehr mit einer Drehleiter, sowie Rettungsdienst und Notarzt zum Einsatz.
Die Absuche des Daches der Wohnscheibe führte nicht zum Auffinden der Person oder Hinweisen zu dessen Identität. Da jedoch mehrere Dachluken offenstanden wurden nunmehr sukzessive sechs Gebäudeaufgänge geprüft und die Anwohner befragt. Letztlich konnte ein 33-Jähriger ermittelt werden, welcher, mittlerweile bekleidet, die Tathandlungen einräumte.
Da sich Hinweise auf eine psychologische Ausnahmesituation, vermutlich aufgrund des Konsums berauschender Mittel, verdichteten, wurde der Erfurter durch den Notarzt zwangseingewiesen.
Zusätzlich zur Strafanzeige wegen exhibitionischen Handlungen muss in der Folge geprüft werden, ob der 33-Jährige für die nicht unerheblichen Einsatzkosten zur Rechenschaft gezogen werden kann. (MF)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal