Erfurt (ots) –

Gleich mehrfach musste die Erfurter Polizei gemeinsam mit der Bundespolizei am Wochenende in die Schillerstraße zum Stadtparkkopf ausrücken. Grund waren betrunkene, zum Teil aggressive Personengruppen. Bei einem Einsatz in der Nacht zu Samstag, bei welchem etwa 50 Personen einen Platzverweis erhielten und der Stadtpark geräumt wurde, griff ein 21-Jähriger einen Streifenwagen der Polizei an. Er warf einen Beutel mit Glasflaschen auf das Dach des Einsatzfahrzeuges und flüchtete in den Hauptbahnhof. Einsatzkräfte stellten den jungen Mann und leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen der versuchter Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel ein. Einen Abend später kam die Polizei am Stadtparkkopf abermals zum Einsatz. Zwei Personengruppen mit insgesamt 14 Personen waren aus unbekannten Gründen in Streit geraten. Die Tätergruppe brachte daraufhin Reizgas zum Einsatz und verletzte sieben junge Männer im Alter von 17 bis 23 Jahren leicht. Anschließend gelang ihnen unerkannt die Flucht. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurden die Täter nicht gefasst. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal