Erfurt (ots) –

Am heutigen Silvestertag, kurz vor 13 Uhr, war ein 54-jähriger Erfuter im Melchendorfer Markt in Erfurt unterwegs.
Der vielmals polizeibekannte Mann hat seine letzten Einkäufe in der Spirituosenabteilung erledigt, als er durch eine Mitarbeiterin auf den baldigen Ladenschluss hingewiesen wurde.
Dies interessierte den Mann jedoch wenig und er wies die Mitarbeiterin auf aggressive Art und Weise ab.
Als der Filialleiter den offenkundig alkoholisierten Erfurter in der Folge erneut ansprach, reagierte dieser äußerst gewaltbereit und fragte, ob man das Problem nicht vor der Tür klären möchte. Nachdem der Filialleiter einen weiteren Versuch unternahm, den ungebetenen Kunden des Ladens zu verweisen, schlug der Erfurter diesem unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.
Auch eine herbeinahende Mitarbeiterin wurde durch den aggressiven Kunden ins Gesicht geschlagen.
Lediglich ein Komplettaufgebot der Mitabeiter des Marktes konnte den Störenfried zum Gehen bewegen. Dieser konnte es sich jedoch nicht nehmen lassen, auf dem Weg nach draußen noch einen Werbeaufsteller in Richtung des Einganges zu werfen.
Der 54-Jährige musste auf die Mitnahme seiner alkoholischen Getränke für den Jahreswechsel verzichten und sich nun im Rahmen des Strafverfahrens seiner Taten verantworten. (JJ)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal