Erfurt Süd (ots) – In den Vormittagsstunden des Karfreitages kontrollierten Beamte des Inspektionsdienstes Erfurt Süd einen Renault-Fahrer in der Erfurter Innenstadt. Nachdem der bei ihm durchgeführte Drogentest prompt auf den Konsum einer verbotenen Substanz angeschlagen hatte, versuchte sich der 21-jährige Erfurter nunmehr für seinen Bruder auszugeben, um der Strafe zu entgehen. Ein weiterer Grund lag wohl auch in dem Umstand, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Diese Lüge flog jedoch schnell auf, so dass nach der durchgeführten Blutentnahme die entsprechenden Anzeigen gefertigt wurden und der junge Mann zu Fuß den Heimweg antreten sollte.

Scheinbar unbelehrbar suchte er hingegen seinen geparkten Pkw erneut auf, nur um wieder mit diesem loszufahren. Hierbei wurde er allerdings festgestellt und musste die gleiche Prozedur wie kurz zuvor über sich ergehen lassen. Sein Fahrzeugschlüssel blieb nun jedoch bei der Polizei. (AS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal