Sömmerda (ots) –

Eine aggressive Frau fiel Freitagabend gleich zweimal negativ in Sömmerda auf. Die polizeibekannte 35-Jährige stand gegen 18:30 Uhr an einer Bushaltestelle in der Salzmannstraße. Dort schrie sie herum und warf Kleidung durch die Gegend. Als sie durch eine Streifenbesatzung angesprochen wurde, beleidigte sie die Beamten und warf anschließend eine Bierflasche nach ihnen. Glücklicherweise verfehlte die mit über 2 Promille deutlich alkoholisierte Frau ihr Ziel. Die Polizisten mussten die Frau fesseln und durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus bringen lassen. Dort verlangte die Dame nach der Behandlung, wieder nach Hause gefahren werden. Als diesem Wunsch nicht entsprochen wurden, rastete sie erneut aus. Dabei schlug sie wild um sich und griff die Rettungskräfte an, wodurch zwei Mitarbeiter leicht verletzt wurden. Die 35-Jährige musste sediert werden und durfte ihren Rausch im Krankenhaus ausschlafen. (DS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal