Halle (S.) (ots) –

Ein großes Bürgerfest hätte es geben können, doch die Pandemie macht auch vor großen Feierlichkeiten wie dem Tag der Deutschen Einheit nicht Halt. Um trotzdem möglichst viele Menschen an der EinheitsEXPO teilhaben zu lassen, hat sich Gastgeberland Sachsen-Anhalt ein Novum überlegt: Virtuell dabei sein – über 360-Grad-Videos!

Von der Couch im Wohnzimmer in das bunte Treiben der EinheitsEXPO in Halle (S.) eintauschen – im Bruchteil einer Sekunde. Was sich anfühlen könnte wie eine Reise mit dem Teleporter, wird tatsächlich mit nur einem Klick Realität. Möglich gemacht, nicht mit einer waghalsigen Erfindung der Zukunft, sondern durch das neue digitale Programm auf dem YouTube-Kanal des Tags der Deutschen Einheit. (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw)

Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Chance zu geben, trotz Corona bei den Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit dabei zu sein, hat sich Gastgeberland Sachsen-Anhalt eine Strategie überlegt: Sie heißt „digital wie nie“ – mit Videos, die mit einem 360-Grad-Rundumblick das Gefühl erzeugen, live vor Ort zu sein.

Ein Video zeigt einen virtuellen Rundgang über die EinheitsEXPO, die Open-Air-Ausstellung, bei der sich unter anderem die Bundesländer, Verfassungsorgane und Zipfelregionen den Besucherinnen und Besuchern der Stadt präsentieren.

In der einen Sekunde steht man mitten auf dem halleschen Marktplatz umringt von Stelen und gläsernen Buden – dem Themenweg und den Cubes der Bundesländer auf der EinheitsEXPO. Kurz darauf marschiert man mit dem Fahnenträger der Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, um sich anschließend zum Spazierengehen unter einem Regenschirm mit Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff wiederzufinden. Egal ob Drohnenflug über die hallesche Fußgängerzone oder auf Augenhöhe im Strandkorb, wenn es im Video nicht regnen und man sich selbst nicht auf der Couch im trockenen Wohnzimmer befinden würde – es könnte beinahe das Gefühl entstehen, tatsächlich dort zu sein, auf der EinheitsEXPO in Halle (S.).

In einer Minute und 36 Sekunden ist der virtuelle Rundgang vorbei, doch der Pausenknopf lädt zum Verweilen ein: Wer sich beispielsweise den Cube von Sachsen-Anhalt genauer anschauen oder die Kunstwerke betrachten will, die eigens für die EinheitsEXPO im Stil des Bauhaus entworfen wurden, der drückt auf „Stop“ und nimmt sich so viel Zeit für einen Rundumblick, wie er möchte.

Aufgerufen auf dem Handy ist es möglich, einen 360-Grad-Anblick der Hallenser Innenstadt zu bekommen: Je nachdem, wie man das Smartphone in der Hand bewegt, wird ein neuer Blickwinkel auf die Stadt und die Ausstellung offenbart – so, als ob man tatsächlich auf dem halleschen Marktplatz stünde und sich umschauen würde.

Um die ganzen Feierlichkeiten, die EinheitsEXPO und auch Halle selbst noch weiter in die eigenen vier Wände zu holen, gibt es drei weitere 360-Grad-Videos auf dem YouTube-Kanal des Tag der Deutschen Einheit. Dort werden dann die Bundesländer, die Verfassungsorgane, die Stadt Halle sowie Sachsen-Anhalt von allen Seiten beleuchtet. Eine Möglichkeit für ganz Deutschland, den Tag der Deutschen Einheit hautnah mitzuerleben – ganz bequem von der Couch im eigenen Wohnzimmer aus.

Alle Infos zu den geplanten Feierlichkeiten und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) sowie auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021).

Pressekontakt:

Susanne Bethke
Projektleiterin Bundesratspräsidentschaft/
Tag der Deutschen Einheit 2021
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 – 42, 39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
presse@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

Original-Content von: Tag der Deutschen Einheit übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal