Weinfelden (ots) –

Zwei E-LKW von Lidl Schweiz hätten aufgrund altersschwacher Batterien verschrottet werden müssen. Im Rahmen eines Forschungsprojektes könnten den E-LKW neues Leben eingehaucht werden. Lidl Schweiz unterstützt die Forschung und gibt die E-LKW gratis ab.

Elektrofahrzeuge sind zentral für eine klimafreundlichere Mobilität. Um ihre ökologische Bilanz über den gesamten Lebenszyklus weiter zu verbessern, bietet vor allem das Kernstück der Fahrzeuge – die Lithium-Ionen-Batterie – grosses Potenzial. Ziel des neu gestarteten Forschungsprojektes „CircuBAT“ ist es, in den nächsten vier Jahren ein zirkuläres Geschäftsmodell für Lithium-Ionen-Batterien aus der Mobilität zu etablieren. „Das verbessert die Ökobilanz von Elektrofahrzeugen, stellt Speicher für die Energiewende zur Verfügung und spart Ressourcen“, sagt Projektleiter Andrea Vezzini von der Berner Fachhochschule BFH.

Lidl Schweiz unterstützt das Forschungsprojekt, indem der BFH zwei ausgediente E-LKW gratis zur Verfügung gestellt werden. CircuBAT ist eines von 15 Projekten, welche die schweizerische Agentur für Innovationsförderung Innosuisse in der ersten Ausschreibung der Flagship Initiative bewilligt hat.

Weitere Informationen zu CirbuBAT: www.circubat.ch

Pressekontakt:

Medienstelle Lidl Schweiz
Dunantstrasse 15
8570 Weinfelden
Tel.: +41 (0)71 627 82 00
E-Mail: media@lidl.ch

Original-Content von: LIDL Schweiz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal