Mainz (ots) – Dienstag, 18. Mai 2021, 20.15 Uhr

Nach einem traumatischen, aus dem Ruder gelaufenen Einsatz nimmt Polizist Tommy Wehrschitz (Andreas Lust) eine Auszeit. Er sucht Ruhe in dem kleinen beschaulichen Dorf im Burgenland, in dem sein Vater Schuldirektor war und der ihm das alte Schulhaus vererbt hat. 3sat zeigt den österreichischen Fernsehkrimi „Kreuz des Südens“ am Dienstag, 18. Mai 2021, 20.15 Uhr, in deutscher Erstausstrahlung. An der Seite von Andreas Lust spielen Franziska Weisz als Greißlerin, Lukas Resetarits als Bürgermeister, Maria Urban als Nachbarin Traude, Michael Fuith als Wirt sowie unter anderen Harry Lampl, Alexander Jagsch, Max Mayer, Peter Raffalt und Tina Posch. Regie führte Barbara Eder, die auch gemeinsam mit Ivo Schneider für das Drehbuch verantwortlich zeichnet.

Die Dorfbevölkerung nimmt Tommy Wehrschitz nicht gerade mit offenen Armen auf – die Einzigen, die ihm mit weniger Feindseligkeit begegnen, sind Greißlerin Eva (Franziska Weisz) und die Nachbarin Traude (Maria Urban). Als im gastierenden Zirkus ein schrecklicher Unfall geschieht, bei dem Feuerwehrhauptmann Fenninger getötet wird, ist es mit der Ruhe für den Polizisten vorbei. Schon bald deutet einiges darauf hin, dass der Unfall einigen Dorfbewohnern sehr gelegen kommt. Hinter der Fassade des friedlichen Dorfes tun sich Abgründe auf, die mit Rache, Hass und Vergeltung – und nicht zuletzt mit Tommys eigener Familiengeschichte – zu tun haben.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 - 70-15952;
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kreusdessuedens

„Kreuz des Südens“ als Video-Stream: https://pressetreff.3sat.de/programm/dossier/mappe/zeige/Special/kreuz-des-suedens-oesterreichischer-fernsehkrimi-mit-andreas-lust/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal