Hamburg (ots) –

Dr. Jörg Soehring legt sein Amt als Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung auf eigenen Wunsch und mit sofortiger Wirkung nieder. Der Schritt erfolgte aus persönlichen Gründen und in bestem gegenseitigen Einvernehmen.

„Dr. Soehring war der Stiftung sowie meinem verstorbenen Mann Haymo G. Rethwisch und mir immer ein kompetenter und wichtiger Ratgeber. Darüber hinaus verbindet uns eine jahrelange Freundschaft. Ich bin ihm vor allem für seinen Einsatz und seine vielen Verdienste um die Deutsche Wildtier Stiftung zu großem Dank verpflichtet.“, sagt die Stiftungspräsidentin Alice Rethwisch.

„Wir bedauern das Ausscheiden Dr. Soehrings, der der Stiftung seit ihrer Gründung vor 30 Jahren eng verbunden war. In der vergangenen Dekade hat er als Kuratoriums- und Präsidiumsmitglied und zuletzt als Vorstand die Geschicke der Deutschen Wildtier Stiftung mit hohem Einsatz mitgelenkt. Wir danken ihm für sein langjähriges Engagement und die stets vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit und wünschen ihm von Herzen alles Gute“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Wildtier Stiftung Prof. Dr. Klaus Hackländer.

„Ich habe in den knapp drei Jahren meiner Vorstandstätigkeit mit großer Freude für die Deutsche Wildtier Stiftung und insbesondere für das Projekt einer Dauerausstellung in der HafenCity Hamburg gearbeitet und hätte meine Tätigkeit bis zum Abschluss dieses Projekts sehr gern fortgesetzt. Aber niemand ist unersetzlich, und die Vollendung meines 80. Lebensjahrs in dieser Woche erschien mir als richtiger Zeitpunkt für die Niederlegung meines Amts. Ich bleibe der Stiftung freundschaftlich verbunden und wünsche ihr für die Zukunft allen Erfolg“, sagt Dr. Jörg Soehring.

Dr. Jörg Soehring war seit Mitte der 1970er-Jahre Berater des Stifters Haymo G. Rethwisch und dessen Unternehmens. Als juristischer Berater war er 1992 an der Gründung der Stiftung (zunächst unter dem Namen boco-Stiftung) beteiligt. Seit 2012 war Dr. Soehring Mitglied des Kuratoriums und des Präsidiums und nach dem Tod des Stifters im Jahr 2014 dessen Testamentsvollstrecker. Im Dezember 2019 übernahm er das Amt des Vorstands der Stiftung, das er bis Ende 2020 allein bekleidete und seitdem neben dem Vorsitzenden Prof. Dr. Klaus Hackländer innehat.

Pressekontakt:

Inga Olfen
Pressesprecherin/Leiterin Kommunikation
Deutsche Wildtier Stiftung
Telefon 040-970 78 69 – 13
I.Olfen@DeutscheWildtierStiftung.de
www.DeutscheWildtierStiftung.de

Original-Content von: Deutsche Wildtier Stiftung übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal