Gütersloh (ots) –

Füreinander da sein, einander helfen und sich gegenseitig fördern – darum geht es beim Mestemacher Preis „GEMEINSAM LEBEN“. Die Großbäckerei Mestemacher mit Hauptsitz in Gütersloh zeichnet mit dem Preis seit 2017 Lebensmodelle aus, in denen Selbsthilfe, Fürsorge und Förderung gelebt werden und in denen Menschen demokratisch-liberal miteinander umgehen. Jetzt startet die Bewerbungsphase für die Preisverleihung im kommenden Jahr.

„Mit dem Wettbewerb möchten wir das Gemeinschaftsgefühl in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken“, erklärt Initiatorin Prof. Dr. Ulrike Detmers. 2023 wird der Sozialpreis zum fünften Mal vergeben.

Nach einer Neuordnung konzentriert sich der Preis nun, statt auf vormals vier, auf die drei Kategorien:

Institutionalisiertes Mehrgenerationenhaus Wohngemeinschaft Anderer Lifestyle Modell Typ

„Darunter verstehen wir beispielsweise Einrichtungen zur Förderung religiöser Gleichstellung bis hin zu Gentlemen’s Clubs, die Frauen als Mitglieder zulassen“, erläutert Prof. Dr. Ulrike Detmers und unterstreicht damit das breite Spektrum möglicher Bewerbungen.

Dotiert ist der Preis mit jeweils 5.000 Euro pro Kategorie. Damit hat das Unternehmen das Preisgeld in den einzelnen Kategorien verdoppelt – und im Zuge der Neuordnung insgesamt um 5.000 Euro auf 15.000 Euro erhöht. Interessierte können sich ab sofort bis zum 31. Dezember dieses Jahres bewerben.

Verliehen wird der Preis bei einem Festakt im März 2023 im Hotel Adlon Kempinski Berlin. Die Bewerbungsformulare sowie weitere Infos zum Preis „GEMEINSAM LEBEN“ gibt es auf der Unternehmenshomepage unter https://ots.de/bGakez

Über Mestemacher und die Mestemacher-Gruppe

– Tradition und Innovation seit 1871 –

Die Mestemacher-Gruppe ist Weltmarktführer für Vollkornbrote und internationale Brotspezialitäten mit ungeöffnet langer Genussfrische. Weltweit ist die Mestemacher GmbH als Flaggschiff der Unternehmensgruppe der einzige Hersteller von Brot und Backwaren, der sich seit 2000 konsequent für die Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d) in Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt.

Über die Initiatorin

Prof. Dr. Ulrike Detmers ist geschäftsführende Gesellschafterin, Vorsitzende der Geschäftsführung der Mestemacher Management GmbH und Sprecherin der Mestemacher-Gruppe. Die Wirtschaftsprofessorin i. R. und Frauenrechtlerin engagiert sich seit über 20 Jahren für die Gleichstellung von Frau und Mann in der Wirtschaft.

Pressekontakt:

Prof. Dr. Ulrike Detmers
Initiatorin Mestemacher Preis „GEMEINSAM LEBEN“
Geschäftsführende Gesellschafterin
Vorsitzende der Geschäftsführung
Mestemacher Management GmbH
Sprecherin Mestemacher-Gruppe
Geschäftsführung Marketing, CSR, PR,
Nachhaltigkeit und Umwelt
Tel.: 05241 8709-68
ulrike.detmers@mestemacher.de
www.mestemacher.de

Original-Content von: Mestemacher GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal