Hamburg (ots) – EMOTION ruft das „Close the Gap“-Jahr aus und unterstützt Frauen mit einem neuen Eventformat zum Thema Finanzen

Equal Pay Gap, Investment Gap, Renten Gap – Frauen sind in Deutschland auf allen wichtigen finanziellen Feldern noch immer wesentlich schlechter gestellt als Männer.

Am 9. März, dem Vorabend des Equal Pay Day 2021, lädt EMOTION deshalb die LeserInnen erstmals zum „EWDkompakt Finance“ ein. Mit dem neuen Online-Event erweitert die Medienmanufaktur Inspiring Network ihre erfolgreichen EMOTION Women’s Days, die im Herbst stattfinden, um zusätzliche Kurz-Formate. Bei den eintägigen EWDkompakt-Veranstaltungen stehen künftig gezielt einzelne Themenschwerpunkte im Fokus.

Das Thema „Frauen und Finanzen“ macht den Auftakt, weil es den Hamburger Medienmacherinnen besonders unter den Nägeln brennt. „Unglaubliche 19% liegt der Bruttostundenlohn von Frauen noch immer unter dem von Männern“, sagt INSPIRING NETWORK-Gründerin Dr. Kasia Mol-Wolf. „Daran wollen wir etwas ändern. Indem wir Frauen ermutigen, sich mit Geld zu beschäftigen, besser vorzusorgen und indem wir mit unserem Zugang zur Öffentlichkeit Druck machen. Denn an den Strukturen muss sich etwas ändern. Frauen dürfen in dieser Frage nicht allein gelassen werden – egal ob als Alleinerziehende, als Gründerin oder als Angestellte. Darum haben wir 2021 zum ,Close the Gap Year‘ erklärt und beschäftigen uns auf allen Kanälen – Print, Digital und Event – mit Finanzthemen.“ Zu den geplanten Aktionen werden weitere Webinare und Events zum Thema Finance Empowerment gehören.

Der Equal Pay Day am 10. März markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied in Deutschland. Angenommen Frauen bekämen den gleichen Stundenlohn wie Männer, würden sie statistisch gesehen bis zu diesem Tag im Jahr ohne Bezahlung arbeiten.

Was Frauen ganz konkret selbst tun können, um ihre finanzielle Unabhängigkeit zu stärken ist Thema beim EWDkompakt Finance. „Mehr verdienen, klüger investieren und gemeinsam die gesellschaftlichen Strukturen verbessern – darum geht’s in unseren Talks, Masterclasses und Live-Coachings. Im Austausch mit Top-Expertinnen und unseren Leserinnen wollen wir kompaktes Wissen für die persönliche Finanzplanung vermitteln und darüber sprechen, wie Solidarität und politischer Druck die Situation der Frauen stärken kann“, bringt es Julia Möhn, Editor in Chief New Products, auf den Punkt.

Los geht’s mit dem EWDkompakt Finance am 9. März 2021 von 16:00 – 20:00 Uhr. Die Tickets für das Online-Event, das von Julia Möhn und EMOTION-Redakteurin Kristina Apell moderiert wird, kosten 29,90EUR. Zu den Speakerinnen zählen u.a. die emeritierte Oxford-Professorin Professorin Linda Scott und Henrike von Platen die Gründerin vom Fair Pay Innovation Lab.

In der März-Ausgabe (ET am 03.03.2021) von EMOTION erscheint ein begleitendes Dossier zum Thema Finanzen. Auch mit Sonder-Newslettern und einer Social-Media-Kampagne wird auf das Event und den Equal Pay Day aufmerksam gemacht.

Informationen zu den Speakern und das ganze Programm gibt es unter:

https://www.emotion.de/EWDkompakt

Über EWD – EMOTION Women’s Day

Die EMOTION Women´s Days (EWD) sind die große Frauenkonferenz von Inspiring Network. 2020 fand das Event komplett digital statt – mit fünf Tagen Programm, mehr als 70 internationalen Speakern, 20 interaktiven Masterclasses, 26 Stunden Live-Stream und einer Gesamtreichweite von 4,1 Millionen. In diesem Jahr wird die Event-Marke EWD durch das eintägige Kurzformat „EWDkompakt“ erweitert, das mindestens zwei Mal in 2021 stattfinden soll.

Zur Markenwelt von EMOTION gehören neben dem Printmagazin mit seinen Digital- und Social Media-Auftritten auch die Line Extensions EMOTION slow und EMOTION Working Women, die Podcast-Reihen „Kasia trifft…“ und „Wir arbeiten dran“, verschiedene Konferenz- und Event-Formate sowie im B2B-Bereich die Agentur-Unit EMOTION.creative.

Fakten zum Female Finance Gap

-  Der Equal Pay Gap, also der Unterschied zwischen den Bruttostundenverdiensten von Frauen und Männer liegt bei 19 Prozent, er sinkt seit Jahren nur leicht. Der sogenannte bereinigte Equal Pay Gap oder der "unerklärte Rest", liegt bei sechs Prozent. Die verdienen Frauen auch bei vergleichbarer Position, Alter, Erfahrung etc. weniger. 
-  Aufgrund des Equal Pay Gaps müssen Frauen höhere Zinsen für Kredite zahlen, ihre Kreditanträge werden öfter abgewiesen, ihre bewilligten Kreditsummen sind niedriger. 
-  Es gibt einen großen Investment Gap in Deutschland. Nur zwölf Pozent der Frauen, die sparen, besitzen Aktien. Bei Männern ist der Anteil etwa doppelt so hoch. 
-  Der Renten Gap ist dramatisch hoch in Deutschland: Die Rente bei Frauen über 65 ist heute im Schnitt um 46 Prozent niedriger als bei Männern - die Gefahr der Altersarmut ist riesig. 
-  38 Prozent aller Haushalte von Alleinerziehenden mit minderjährigen Kindern sind in Deutschland auf staatliche Leistungen angewiesen, in neun von zehn Fällen wohnen die Kinder bei den Müttern.  

Über INSPIRING NETWORK

Die INSPIRING NETWORK GmbH & Co. KG ist eine inhabergeführte Medien-Manufaktur, die

Publishing-, Vermarktungs- und Agenturleistungen unter einem Dach anbietet. Zum eigenen

Verlagsprogramm gehören das Philosophiemagazin HOHE LUFT und in Lizenz das Frauenmagazin PSYCHOLOGIE bringt dich weiter. In der Sparte Corporate Publishing produziert INSPIRING NETWORK u.a. das Kundenmagazin MARKTPLATZ für die Einzelhandelskette tegut… Als Vermarkter betreut INSPIRING NETWORK u.a. die Titel des Berliner Verlags Res Publica wie Cicero und Monopol. Zu INSPIRING NETWORK gehört auch die Agentursparte EMOTION.creative, die u.a. für die GENERALI Versicherung arbeitet. INSPIRING NETWORK wurde 2009 in Hamburg gegründet. Geschäftsführende Gesellschafterin ist Dr. Katarzyna Mol-Wolf, weitere Gesellschafter sind Anke Rippert und Thomas Rippert.

Pressekontakt:

Anke Poggensee
EMOTION Verlag GmbH
Tel.: 040 / 600 288 766
E-Mail: anke.poggensee(at )emotion.de

Original-Content von: EMOTION Verlag GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal