Schweinfurt (ots) –

Am 16. Februar 2022 legte die Generalzolldirektion das bundesweite Jahresergebnis der Einheiten Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls vor.
„Das Hauptzollamt Schweinfurt hat dazu trotz erschwerter Bedingungen einen erheblichen Beitrag geleistet. Ich danke den Kolleginnen und Kollegen für ihren unerschrockenen Einsatz in Corona-Zeiten.“ sagte die Leiterin des Hauptzollamts Schweinfurt, Regierungsdirektorin Franziska Schubert.
Im Bereich der Finanzkontrolle Schwarzarbeit sind im Bezirk des Hauptzollamts aktuell über 200 Beschäftigte eingesetzt. Unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie konnten fast 1200 Prüfungen bei Arbeitgebern im Raum Ober- und Unterfranken durchgeführt werden. Das sind etwas mehr Prüfungen als der Bundesdurchschnitt aller Hauptzollämter. Auch die Zahl der eingeleiteten Strafverfahren war mit 3.432 überdurchschnittlich hoch. 3005 Strafverfahren konnten rechtskräftig abgeschlossen werden. Bei den Ermittlungen wurde eine Schadenssumme von 28,8 Mio. EUR festgestellt. Dieser Betrag wurde dem Staat an Steuern und Sozialleistungen, wie Krankenversicherungs- oder Rentenversicherungsbeiträge vorenthalten. Auch die Zahl der eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen das Mindestlohngesetz war mit 1132 hoch.
Die Strategie der Finanzkontrolle Schwarzarbeit mit ihrem breiten Prüfungs- und Ermittlungsansatz ist damit aufgegangen. Die Mischung aus verdachtsunabhängigen Prüfungen im Rahmen der Präventionsarbeit, risikoorientierten Initiativprüfungen, insbesondere in von Schwarzarbeit besonders betroffenen Branchen, sowie 2176 Prüfmaßnahmen aufgrund von Hinweisen und Schwerpunktprüfungen bestimmter Branchen und Gewerbezweige führten zur Aufdeckung zahlreicher Verstöße im Bezirk des Hauptzollamts.

Jahresergebnisse des Hauptzollamts Schweinfurt im Einzelnen:
siehe Tabelle in beigefügter PDF-Datei

Zusatzinformation:

Allgemeine Informationen zur Arbeit des Zolls im Bereich der Finanzkontrolle Schwarzarbeit und die Pressemitteilung der Generalzolldirektion finden sich auf www.zoll.de.
Bildquelle: Zollverwaltung

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Schweinfurt
Stv. Pressesprecher
Matthias Grenzer
Telefon: 09721-6464-1030
E-Mail: presse.hza-schweinfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Schweinfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal