Lörrach.Freiburg.Offenburg (ots) – Seit seinem Dienstantritt im Jahr 2015 hat er bis heute bei 316 Aufgriffen mitgewirkt und dabei rund 100 Kilogramm Rauschgift erschnüffelt. Für diese beachtliche Leistung erhielt Zollhund „Adolph vom Eichenwappen“ mit seinem Herrchen, Zollhauptsekretär Markus Leingang, nun vom Leiter des Hauptzollamts Lörrach, Matthias Heuser, eine Anerkennungsmedaille. Über die Auszeichnung, die im Namen der Generalzolldirektion in Bonn verliehen wurde, hat sich auch Sachgebietsleiter Frank Schweizer gefreut, der auf die Leistungen seines Teams zu Recht stolz sein kann. Markus Leingang, der beim Sachgebiet Kontrollen des Hauptzollamts Lörrach eingesetzt ist, hatte den 2012 geborenen Deutschen Schäferhund „Adi“ mit eineinhalb Jahren übernommen und mit ihm zunächst die in vier Abschnitte aufgeteilte, insgesamt achtzehn Monate dauernde Ausbildung zum Schutz- und Rauschgiftspürhund durchlaufen. 2015 konnte „Adi“ diese erfolgreich abschließen und ab dann seine Tätigkeit als amtliche Schnüffelnase aufnehmen. Für gemeinsame Einsätze mit der Bundespolizei wurde „Adi“ sogar an das Fliegen im Hubschrauber der Partnerbehörde gewöhnt. Zum Erhalt seines Leistungsstandes trainieren Markus Leingang und sein vierbeiniger Teamkollege regelmäßig gemeinsam mit den neun weiteren Diensthunden des Hauptzollamts und deren Führerinnen und Führer unter Anleitung des hauptamtlichen Zollhundetrainers. „Adi“, wie alle Zollhunde, lebt bei seinem Herrchen, dessen Ehefrau und den beiden Kindern auch nach Dienstschluss. Von den zwei Katzen, die ebenfalls zur Familie gehören und „Adi“ eher wenig Geschwisterliebe entgegenbringen, lässt sich der zuverlässige Drogenjäger wenig beeindrucken.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Pressesprecherin
Antje Bendel
Telefon: 07621-170-2200
E-Mail: presse.hza-loerrach@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal