Kiel,Bad Oldesloe,Lensahn (ots) – Zöllner*innen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Kiel prüften am 29.04.2021 im Rahmen einer örtlichen Schwerpunktprüfung 3 Herstellungsbetriebe von Human- und Tiermedizin in Kiel, Bad Oldesloe und Lensahn.

Die 27 Einsatzkräfte der FKS Kiel und Lübeck kontrollierten die Herstellungsbetriebe hinsichtlich der Einhaltung der Arbeitsbedingungen nach dem Mindestlohngesetz, sozialversicherungsrechtlicher Meldepflichten, Abführung von Beiträgen zur Sozialversicherung, Scheinselbstständigkeit, Ausländerbeschäftigung und Arbeitnehmerüberlassung.

„Nicht alle Produktionsschritte in einem Herstellungsbetrieb müssen von gelernten Fachkräften durchgeführt werden. Sichtkontrollen oder auch Reinigungsarbeiten werden oft von ungelernten Arbeitskräften erledigt. Da sind Kontrollen nach dem Schwarzarbeitsgesetz notwendig“, so der Leiter des Hauptzollamtes Kiel, Robert Dütsch.

Die in den Betrieben angetroffenen Arbeitskräfte wurden befragt und Geschäftsunterlagen zur Prüfung mitgenommen.

Die bisherigen Feststellungen haben erfreulicherweise bei keinem der geprüften Herstellungsbetriebe zu Beanstandungen geführt.

„Schwarzarbeit gibt es in allen Bereichen. Nur durch konsequentes Prüfen aller Branchen können wir Schwarzarbeit wirklich vorbeugen“, so Robert Dütsch weiter.

Zusatzinformation:

Damit die FKS ihre Aufgaben erfolgreich wahrnehmen kann, wurde sie massiv gestärkt. Die zolleigenen Ausbildungskapazitäten wurden deutlich erhöht; im Jahr 2020 wurden mehr als 2.100 neue Nachwuchskräfte in den Vorbereitungsdienst der Laufbahnen des mittleren und gehobenen Dienstes eingestellt.

Im Jahr 2021 werden weitere 2.260 Anwärter*innen eingestellt.
Bewerbungsschluss für das Einstellungsjahr 2022 ist der 15. September 2021.

Weitere Infos zu den vielfältigen Aufgaben der Zollverwaltung und zu den Einstellungsvoraussetzungen finden Sie im Internet unter www.zoll.de.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Kiel
Gabriele Oder
Telefon: 0431-20083-1106
E-Mail: presse.hza-kiel@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal