Augsburg/Kühbach/Washington (ots) – Es gibt unglaubliche Geschichten. Der 74jährige Dr. Richard Fleming, der im Süden der USA lebt, wendet sich mit einem historischen Vereinsbanner, das sein Vater in den letzten Kriegstagen aus einem zerbombten Haus gerettet und mit nach Amerika genommen hat, an die deutsche Botschaft, um das Banner nach 76 Jahren zurückzugeben. Der Kulturreferent der deutschen Botschaft in Washington stellte fest, dass das Banner mit dem Bild des heiligen Georgs aus dem Jahr 1929 der Krieger- und Soldatenkameradschaft Kühbach zuzuordnen ist und nahm mit dem dortigen Bürgermeister Kontakt auf. Zu diesem Zeitpunkt war die Tochter des Bürgermeisters beruflich in Washington und konnte das Banner direkt bei Dr. Richard Fleming abholen, wo sie im persönlichen Gespräch erfahren hat, dass in der Familie Fleming das Vereinsbanner auch nach dem Tod des Vaters 1995 geschätzt und bewahrt wurde. In der deutschen Botschaft in Washington hat auch der Zollverbindungsbeamte Jens Müller sein Büro. Von den USA hat er in enger Zusammenarbeit mit der Generalzolldirektion dafür gesorgt, dass der Rücktransport des Banners über die Grenzen reibungslos und unbürokratisch erfolgen konnte. Heute wurde das historische Banner am Münchner Flughafen am roten Kanal zur Einfuhr abgefertigt. Die Verwaltungsgemeinschaft Kühbach plant eine feierliche Übergabe an die Krieger- und Soldatenkameradschaft Kühbach.

Foto: Zoll

HINWEIS: Der Bezirk des Hauptzollamts Augsburg umfasst den gesamten Regierungsbezirk Schwaben und Teile von Oberbayern, wie den Raum Ingolstadt.

Weitere Informationen zu den Aufgaben des Zolls finden Sie unter www.zoll.de
Der Zoll bildet aus: www.zoll-karriere.de

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Augsburg
Ute Greulich-Stadlmayer
Telefon: 0821/5012-161
E-Mail: Ute.Greulich-Stadlmayer@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Augsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal