Köln (ots) –

Im letzten Jahr fanden in Deutschland rund 400.000 Operationen statt, um Hüft- oder Kniegelenke zu ersetzen (Quelle: Destatis). Auch in diesem Jahr stehen noch Eingriffe auf dem Plan, doch Corona sorgt bei den betroffenen Patient:innen für Unsicherheit: Ist es richtig, jetzt ins Krankenhaus zu gehen? Was bedeutet eine mögliche Booster-Impfung für die OP-Planung? Werden die Reha-Kliniken ihr Nachsorgeangebot im neuen Jahr uneingeschränkt anbieten? Mit diesen Fragen fühlen sich viele Menschen allein gelassen.

Die Therapiebegleit-App alley hat sich auf Menschen mit Beschwerden oder Arthrose im Knie- oder Hüftgelenk spezialisiert. Sie hilft den Betroffenen dabei, die für ihre individuelle Situation richtige Entscheidung zu treffen. Mit medizinisch-fachlichen Informationen, regelmäßiger Dokumentation des Gesundheitszustands und physiotherapeutischen Übungen zur OP-Vorbereitung überbrückt sie die Zeit bis zum tatsächlichen Eingriff.

Über das alley Care Management stehen medizinisch-ausgebildete Ansprechpersonen telefonisch und per Mail zur Verfügung, um Unsicherheiten zu nehmen und die nächsten Schritte zu finden. Die alley App bietet mit Schmerzbutton zur Echtzeiterfassung und dem Leistungscheck eine Möglichkeit, den eigenen Gesundheitszustand zu überwachen und für Besuche bei Ärzt:innen oder Orthopäd:innen zu dokumentieren. Das erleichtert die Kommunikation zwischen allen Beteiligten und sorgt dafür, dass bei einer OP-Absage auch in der Wartezeit bis zum neuen OP-Termin Verschlechterungen oder Verbesserungen nachvollziehbar sind. So kann die Therapie gut auf die jeweilige Situation angepasst werden.

Damit die Wartezeit keine verlorene Zeit wird, liefert alley mit dem alley Trainer außerdem gezielte Übungs- und Trainingsvideos, die auf die individuelle Lage der Patient:innnen abgestimmt sind. Sie tragen dazu bei, die Grundmobilität zu erhalten und das Leistungsniveau zu verbessern. Denn wer fitter in die Operation geht, ist meist auch hinterher schneller wieder auf den Beinen. Wenn Fitnessstudios wieder schließen, der Gymnastikkurs zu viele Teilnehmende hat oder der Weg mit der Bahn zu weit ist, um sich in Pandemiezeiten wohlzufühlen, kann die OP-Vorbereitung so auch zuhause weitergehen.

„Wir erleben in der Betreuung der Patient:innen täglich, wie wichtig konstante Ansprechpersonen sind, die sowohl organisatorische als auch emotionale Themen besprechen. Die Verunsicherung ist groß“, erklärt Joern Brünen, Leiter des alley Care Management. „alley sorgt dafür, dass der Kontakt zwischen Patient:innen, Klinik und ambulanten Ärzt:innen nicht abreißt und strukturiert die Informationen zur gesundheitlichen Entwicklung, so dass auch Wartezeiten ohne Qualitätsverlust in der Betreuung vergehen.“

Die alley App ist als Medizin-Produkt zertifiziert und wurde in enger Zusammenarbeit mit medizinischen Partnern entwickelt. Die App kommt bundesweit in 16 Kliniken zur Vorbereitung auf Hüft- und Kniegelenk-Operationen zum Einsatz. Die Nutzung der App ist kostenfrei. Sie steht im App-Store und im Google PlayStore zum Download zur Verfügung.

Die App zum Download unter:

https://apps.apple.com/de/app/alley/id1504435109

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.alley.patient&hl=de&gl=US

Kostenloses Webinar: Am 16.12.2021 um 20:15 Uhr stehen die Expert:innen von alley allen Interessierten zur Beantwortung von Fragen bei der Behandlungsplanung zur Verfügung und stellen die alley App vor. Anmeldungen sind unter folgendem Link möglich: www.alley.de/corona.

Über alley

alley ist eine medizinische Plattform, die in Zusammenarbeit mit Leistungserbringern und Kostenträgern den optimalen Behandlungspfad für Patient:innen strukturiert. Ziel ist es, durch Qualitäts- und Effizienzsteigerung in der Behandlung, die individuelle Lebensqualität der Patient:innen zu verbessern. Als Plattform mit 360-Grad-Blick erschließt alley das volle Potenzial analoger und digitaler Medizin, indem sie medizinische Daten und die Kommunikation zwischen Patient:innen, niedergelassenen Ärzt:innen, Kliniken und physiotherapeutischer Nachsorge auf einer Plattform bündelt. Die so generierten Daten stellt alley als analytischer Provider zur optimierten Therapie- und Versorgungsplanung bereit. Als smarte Brückenbauerin und persönliche Begleiterin stimmt alley individuelle Patientenbedürfnisse mit ausgewählten Behandlungsmethoden ab. alley ist das erste Produkt der 2019 von Manuel Mandler und Klara Honsl in Köln gegründeten VBMC ValueBasedManagedCare GmbH. Aufgabe des Unternehmens ist es, analytisch getriebene Managed Care-Lösungen auf Basis des Value Based Medicine-Ansatzes zu entwickeln. Das Unternehmen hat 40 Mitarbeitende. Mehr Information unter www.alley.de

Pressekontakt:

VBMC ValueBasedManagedCare GmbH
Christina Auffenberg
Tel.: +49 151 72068090
E-Mail: Presse@alley.de

Original-Content von: alley übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal