Hamburg (ots) – Welche gesetzlichen Krankenkassen bieten gerade für Sportlerinnen und Sportler die umfangreichsten freiwilligen Leistungen? Dieser Frage sind die Magazine MEN’S HEALTH und WOMEN’S HEALTH nachgegangen und haben insgesamt 70 Anbieter in sechs Kategorien verglichen und anhand eines Punktesystems eine Rangliste erstellt. Die ausführlichen Ergebnisse werden in den aktuellen Ausgaben (09/2021) präsentiert, erhältlich am Kiosk oder unter https://shop.motorpresse.de/.

Die meisten freiwilligen Leistungen bekommen die Versicherten danach bei der Techniker Krankenkasse. Bezieht man auch die Höhe der Beitragssätze mit in die Bewertung ein, liegt die hkk Krankenkasse vorn. Sowohl mit als auch ohne Berücksichtigung der Beitragssätze nimmt die Hanseatische Krankenkasse den zweiten Platz ein. Alle genannten Anbieter sind im gesamten Bundesgebiet tätig. „Beim Leistungsangebot wurden neben Bonus- und Gesundheitsförderungsprogrammen zum Beispiel Kooperationen mit medizinischen Einrichtungen berücksichtigt, durch die Versicherte eine hochwertigere Versorgung bekommen können“, sagt Arndt Ziegler, Chefredakteur von MEN’S HEALTH. „Solche Kooperationen betreffen häufig orthopädische Behandlungen und sind deshalb gerade für Sportlerinnen und Sportler interessant.“ Weitere Bewertungskategorien sind Zusatzleistungen wie Check-ups und sportmedizinische Untersuchungen, die Bezuschussung ausgewählter Naturheilverfahren und Serviceangebote.

Die Rohdaten für die Bewertungen stammen vom Vergleichsportal www.gesetzlichekrankenkassen.de, die Auswertung hat der unabhängige Auswertungsdienstleister DFSI-Ratings vorgenommen.

Weitere Infos finden Sie hier: https://ots.de/D1W5cg beziehungsweise https://ots.de/gsHOV3

Pressekontakt:

Kirsten Segler
Referentin Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1265
ksegler@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Original-Content von: Motor Presse Hamburg MEN’S HEALTH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal