Barcelona, Spanien (ots) –

Erstmalig arbeitet die Plasmabranche mit einer Regierung in einer wegweisenden globalen öffentlich-privaten Allianz zusammen, um die Selbstversorgung mit plasmabasierten Medikamenten zu erreichen – ein bahnbrechendes Modell, das zu ähnlichen Initiativen führen könnte.Insgesamt werden in Ägypten 20 Spendezentren aufgebaut und ausgestattet. Hinzu kommen Produktionsanlagen, eine Akademie, Plasmalogistik und ein neues Plasmatestlabor. Vertikal integriert, werden sie das ägyptische Gesundheitssystem stärken.Durch das Abkommen wird nicht nur die Selbstversorgung Ägyptens erreicht, sondern auch der Zugang zu Plasmaprodukten im Nahen Osten, Afrika und anderen Ländern verbessert.Um eine stabile und nachhaltige Plasmaversorgung zu gewährleisten, hat Ägypten seine Gesetzgebung an die der US-amerikanischen FDA angepasst, die das weltweit größte und erfahrenste Netz von Plasmasammelzentren beaufsichtigt.

Grifols und die National Service Projects Organization (NSPO) in Ägypten haben soeben die erste integrierte Plattform für die Plasmaversorgung in Afrika eingeweiht. Dies ist der Beginn einer soliden Plasmainfrastruktur, die Ägypten die Selbstversorgung ermöglicht und gleichzeitig den Zugang zu Plasmaprodukten für die gesamte Region des Nahen Ostens und Afrikas sowie für andere Länder erleichtert. Grifols (MCE:GRF, MCE:GRF.P, NASDAQ:GRFS) ist einer der weltweit führenden Hersteller von aus Plasma gewonnenen Arzneimitteln mit einer mehr als 110-jährigen Erfolgsgeschichte, die zur Gesundheit und zum Wohlergehen von Menschen auf der ganzen Welt beiträgt.

Die Allianz, die Grifols und Ägypten im November 2020 angekündigt haben, ist in ihren Zielen und ihrem Umfang innovativ. Es ist die erste Allianz überhaupt, die eine staatliche Einrichtung und einen privaten Plasmahersteller zusammenbringt, um die nationale Selbstversorgung zu verbessern. Diese bahnbrechende Initiative könnte eine Blaupause für vergleichbare Bemühungen mit anderen Ländern sein, um den lokalen Zugang zu Plasma und Plasmabehandlungen zu verbessern.

Der Weg zu diesem Meilenstein wurde durch die rasche Einführung von Gesetzen zur Erfüllung internationaler Qualitäts- und Sicherheitsstandards in Ägypten geebnet. Die lokalen Anforderungen an die Spende entsprechen nun denen der US-amerikanischen FDA, die das weltweit größte und erfahrenste Netzwerk von Plasmasammelzentren beaufsichtigt. Grifols‘ bewährte Erfahrung mit vertikal integrierten Abläufen, die eine durchgängige Kontrolle des gesamten Plasmabeschaffungs- und -herstellungsprozesses von der Spende bis zum fertigen medizinischen Produkt gewährleisten, garantiert hervorragende Qualität.

Es wird erwartet, dass die Einrichtungen in Ägypten sowohl von den lokalen Behörden als auch von internationalen Aufsichtsbehörden wie der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) genehmigt und vom International Quality Plasma Program (IQPP) der Plasma Protein Therapeutics Association (PPTA) zertifiziert werden.

Grifols Egypt for Plasma Derivatives, das Joint-Venture-Unternehmen zwischen Grifols und der NSPO, plant zunächst den Bau und die vollständige Ausstattung von 20 Spendezentren im ganzen Land.

Verantwortliche von Grifols und der NSPO besichtigten in Kairos westlichem Stadtteil Giza das erste Plasmasammelzentrum, das in einem modernen zweistöckigen Vorzeigekomplex namens „6th of October“ untergebracht ist. Es wird im November mit der Abnahme von Plasmaspenden beginnen. Die Plattform von Plasmazentren, die über das ganze Land verteilt und mit der modernsten Technologie ausgestattet sind, wird in Zukunft eine Gesamtkapazität von 1 Million Plasmaliter pro Jahr haben.

In diesem Gebäude befinden sich auch ein Testlabor für das Screening von Plasma sowie ein Schulungs- und Ausbildungsbereich, der zur Grifols Academy gehört, dem wichtigsten Weiterbildungsprogramm des Unternehmens für seine Mitarbeiter.

Die Allianz wird ihr Fachwissen, ihre Technologie und ihre Ressourcen bündeln, um in Ägypten Produktionsanlagen für die Herstellung von hämoderivativen Arzneimitteln zu errichten. Darunter eine Anlage zur Fraktionierung einzelner Plasmaproteine mit einer Kapazität von 1 Million Plasmaliter pro Jahr, die sich voraussichtlich verdoppeln wird. Außerdem sind eine Proteinreinigungsanlage sowie Test- und Lagerungseinrichtungen vorgesehen.

„Dieses erste Spendezentrum ist ein wichtiger erster Schritt auf dem Weg zur Plasmaselbstversorgung Ägyptens und wird den Zugang zu Plasma in der Region erweitern“, sagte Víctor Grifols Deu, Co-CEO von Grifols. „Unsere Allianz mit Ägypten ist ein Modell, das die Art und Weise, wie Plasmainfrastrukturen konzipiert, gebaut und verwaltet werden, erheblich verändern wird und eine viel größere Verfügbarkeit von Plasmamedikamenten ermöglicht.“

„Dies ist ein stolzer Moment für Ägypten, da es weiter in die Gesundheit und das Wohlergehen der Ägypter investiert und gleichzeitig wichtiges Plasma-Know-how und eine regionale Führungsrolle in diesem wichtigen Bereich etabliert“, sagte Dr. Magdy Amin, CEO von Grifols Egypt. „Diese Partnerschaft wird Ägypten in die Lage versetzen, eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung zu gewährleisten.“

Gemäß den Bedingungen des Joint Ventures hält NSPO 51 % und Grifols den Rest. Bis die ägyptischen Einrichtungen zur Plasmaproduktion betriebsbereit sind, wird Grifols seine bestehenden Anlagen nutzen, um aus dem im Land gesammelten Plasma Medikamente herzustellen. Die erwarteten europäischen Inspektionen der Spenderzentren bedeuten, dass das Plasma auch in Europa verwendet werden könnte.

Über Grifols Ägypten für Plasmaderivate

Grifols Egypt for Plasma Derivatives ist ein Joint-Venture-Unternehmen zwischen der ägyptischen National Service Projects Organization (NSPO) und Grifols. Die strategische Partnerschaft zielt darauf ab, das ägyptische Gesundheitssystem durch die Selbstversorgung mit aus Plasma gewonnenen Arzneimitteln zu stärken und gleichzeitig die internationale Expansion von Grifols im Nahen Osten und in Afrika voranzutreiben, indem Know-how, Technologie und Ressourcen kombiniert werden.

Über Grifols

Grifols ist ein globales Healthcare-Unternehmen, das 1909 in Barcelona gegründet wurde und sich für die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Menschen auf der ganzen Welt einsetzt. Seine vier Geschäftsbereiche – Bioscience, Diagnostic, Hospital und Bio Supplies – entwickeln, produzieren und vermarkten innovative Lösungen und Dienstleistungen, die in mehr als 100 Ländern verkauft werden.

Als Pionier in der Plasmabranche betreibt Grifols ein wachsendes Netzwerk von Spendezentren weltweit. Es verarbeitet gesammeltes Plasma zu unentbehrlichen Medikamenten zur Behandlung seltener, chronischer und manchmal lebensbedrohlicher Krankheiten. Als anerkannter Marktführer in der Transfusionsmedizin bietet Grifols auch ein umfassendes Portfolio an Lösungen, die die Sicherheit von der Spende bis zur Transfusion erhöhen. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Geräte, Informationen und Dienstleistungen, die es Krankenhäusern, Apotheken und medizinischem Fachpersonal ermöglichen, effizient eine fachkundige medizinische Versorgung zu leisten.

Grifols, mit fast 24.000 Mitarbeitern in 30 Ländern, hat sich einem nachhaltigen Geschäftsmodell verschrieben, das den Standard für kontinuierliche Innovation, Qualität, Sicherheit und ethische Führung setzt.

Im Jahr 2020 belief sich der sozio-ökonomische Effekt von Grifols in seinen Kerngeschäftsländern auf 7,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen schuf außerdem 140.000 Arbeitsplätze, einschließlich indirekter und induzierter Arbeitsplätze.

Die A-Aktien des Unternehmens sind an der spanischen Börse notiert, wo sie Teil des Ibex-35 sind (MCE:GRF). Die stimmrechtslosen B-Aktien von Grifols sind am Mercado Continuo (MCE:GRF.P) und über ADRs an der NASDAQ in den USA (NASDAQ:GRFS) notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grifols.com.

Pressekontakt:

Medienkontakte:
Grifols Pressestelle
media@grifols.com
+34 571 00 02

Grifols Pressestelle Deutschland
Rüdiger Litzba
litzba@delta-communications.de
Tel. +49 6172 265 97 12

Ägyptens Nationale Organisation für Dienstleistungsprojekte (NSPO)
nspo@nspo.com.eg
Tel. +2021816946

Investor Relations:
inversores@grifols.com
investors@grifols.com
Tel. +34 93 571 02 21

Original-Content von: Grifols übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal