New York und San Francisco (ots/PRNewswire) – Akquisition macht Galaxy Digital zur ersten Full-Service-Finanzplattform für digitale Assets

Erweiterung der branchenführenden Produktpalette um die innovativen Infrastrukturlösungen von BitGo

Galaxy durchläuft einen Prozess zur Domizilierung und plant noch in diesem Jahr ein Listing in den USA

Alle Zahlen sind in US-Dollar, wenn nicht anders angegeben.

Galaxy Digital Holdings Ltd. (TSX: GLXY) („Galaxy Digital“ oder das „Unternehmen“); ein innovatives Finanzdienstleistungs- und Investmentmanagementunternehmen auf dem Gebiet der digitalen Vermögenswerte, Kryptowährungen und Blockchain-Technologie, gab heute die Übernahme von BitGo, dem führenden unabhängigen Infrastrukturanbieter für digitale Vermögenswerte bekannt. Die Übernahme positioniert Galaxy Digital als führende globale Full-Service-Plattform für Institutionen, die Zugang zur Kryptowirtschaft suchen. Das Unternehmen wird eine unvergleichliche Bandbreite an branchenführenden Produkten und Dienstleistungen in großem Umfang anbieten können.

„Mit der Übernahme von BitGo wird Galaxy Digital zum One-Stop-Shop für Institutionen. Sie beschleunigt unsere Mission, digitale Asset-Ökosysteme und Blockchain-Technologie zu institutionalisieren, erheblich“, sagte Mike Novogratz, CEO und Gründer von Galaxy Digital. „Die Leistungsfähigkeit der Technologie, der Lösungen und der Mitarbeiter, die wir durch diese Übernahme haben werden, wird einen einzigartigen Mehrwert für unsere Kunden generieren und das langfristige Wachstum unseres fusionierten Unternehmens vorantreiben. Wir freuen uns, Mike Belshe und das talentierte BitGo-Team bei Galaxy Digital begrüßen zu dürfen.“

BitGo war die erste unabhängige regulierte Depotstelle, die speziell auf digitale Assets ausgerichtet ist. Seit seiner Gründung im Jahr 2013 war BitGo ein Pionier in der Entwicklung von führenden Custody- und Wallet-Infrastrukturprodukten, Finanzprodukten wie Prime Lending, Trading und Portfoliomanagement sowie Steuerlösungen, die das Risiko mindern und die Kapitaleffizienz optimieren. Heute ist das Unternehmen ein führender Depotanbieter mit einem verwahrten Vermögen von über 40 Milliarden US-Dollar, das über 150 Börsen und über 400 institutionelle Kunden betreut. BitGo verarbeitet über 30 Milliarden Transaktionen pro Monat, ermöglicht die Verwahrung von mehr als 400 Coins und Token und bietet seinen Kunden die umfassendste Versicherung auf dem Markt.

Die Produktpalette von BitGo ergänzt die bestehenden Angebote von Galaxy Digital in den Bereichen Asset Management, Trading, Investment Banking und Mining. Das fusionierte Unternehmen wird einzigartig positioniert sein, um den gesamten Bedarf der Kunden an Finanzdienstleistungen zu bedienen, egal ob es sich um die Lagerung von Vermögenswerten oder um Transaktionen handelt. Galaxy Digital ist davon überzeugt, dass der entscheidende Faktor für die Branchenführerschaft darin besteht, die sich entwickelnden Kundenbedürfnisse am besten erfüllen zu können.

„Der Zusammenschluss mit Galaxy Digital stellt ein aufregendes neues Kapitel für unser Geschäft dar. Unsere derzeitigen Kunden erhalten dadurch Zugang zu einer breiten Palette von Finanzlösungen“, sagte Mike Belshe, CEO und Gründer von BitGo. „Wir können nun unsere erstklassige Infrastruktur für digitale Vermögenswerte deutlich mehr Firmenkunden, institutionellen Kunden und vermögenden Anlegern anbieten.“

Wichtige Vorteile der Transaktion:

- Einführung mehrerer neuer Geschäftsbereiche bei Galaxy Digital, einschließlich einer regulierten Depotstelle für Kunden von BitGo Trust Companies in South Dakota, New York, der Schweiz und Deutschland. 
- Galaxy Digital gewinnt über 400 Netto-Neukunden weltweit. 
- Diversifizierung des Geschäfts mit einem höheren Anteil an wiederkehrenden Einnahmen, die deutlich weniger mit den Preisen digitaler Assets korrelieren. 
- Institutionelles Sicherheitsniveau und operative Leistung mit SOC 1 Typ 1 und Soc 2 Typ 2 Audits. 
- Beschleunigung der Produktinnovation und der Entwicklungskapazitäten durch die Einstellung von über 50 Ingenieuren und wichtigen Mitarbeitern für die Produkt- und Sicherheitsinfrastruktur. 
- Erweiterte geografische Reichweite des Unternehmens mit einem Büro an der Westküste in San Francisco sowie weltweiten Büros und einem bedeutenden internationalen Kundenstamm. 
- Unmittelbare Umsatzsynergien, die zusammen mit den anderen strategischen Vorteilen den Wert der Akquisition unterstützen. 

Details zur Transaktion

Gemäß den Bedingungen des Fusionsvertrags besteht die Gegenleistung für die BitGo-Aktionäre aus 33,8 Millionen neu ausgegebenen Stammaktien von Galaxy Digital und 265 Millionen US-Dollar in bar, vorbehaltlich bestimmter Anpassungen und aufgeschobener Kaufpreiszahlungen. Dies entspricht einem Gesamttransaktionswert von etwa 1,2 Milliarden US-Dollar, basierend auf dem Schlusskurs der Galaxy Digital-Aktie am 4. Mai 2021.

Galaxy Digital wird seine Bilanz nutzen, um die Barzahlung zu finanzieren. Ein wesentlicher Teil davon wird bis zu 12 Monate nach Abschluss der Transaktion zurückgestellt. Darüber hinaus wird Galaxy Digital zusätzliche Stammaktien an die Anteilseigner von BitGo ausgeben, im Austausch für das digitale Nettovermögen von BitGo bei Abschluss der Transaktion.

Die BitGo-Aktionäre werden ca. 10% des Proforma-Unternehmens besitzen. Galaxy Digital wird im Wesentlichen alle derzeitigen BitGo-Mitarbeiter übernehmen und Arbeitsverträge mit wichtigen Mitgliedern des Management-Teams abschließen. Nach Abschluss der Transaktion wird Mike Belshe stellvertretender CEO von Galaxy Digital und Mitglied des Board of Directors des Unternehmens.

Die Transaktion wurde vom Board of Directors von Galaxy Digital und BitGo genehmigt. Der Abschluss der Übernahme wird für das vierte Quartal 2021 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre von Galaxy Digital zur Domizilierung von Galaxy Digital als eine Körperschaft des US-Bundesstaates Delaware und der unten beschriebenen internen Umstrukturierung sowie bestimmter damit verbundener Angelegenheiten und anderer akquisitionsbezogener Abschlussbedingungen und behördlicher Genehmigungen.

Informationen zum Webcast und zur Telefonkonferenz

Das Unternehmen wird heute um 7:00 Uhr Eastern Time eine Telefonkonferenz und einen Webcast organisieren, um die Übernahme zu besprechen. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte 1-800-263-0877, Konferenz-ID: 7186572 (USA und Kanada) und 1-646-828-8143, Konferenz-ID: 7186572 (international). Eine Aufnahme der Konferenz wird bis zum 2. Juni 2021 unter +1-844-512-2921 (USA und Kanada) und 1-412-317-6671 (international) verfügbar sein. Der Bestätigungscode für die Aufnahme lautet 7186572.

Ein Live-Audio-Webcast der Telefonkonferenz wird unter https://investor.galaxydigital.io oder direkt unter http://public.viavid.com/index.php?id=144855 verfügbar sein.

Umstrukturierung und Domizilierung

Zusammenfassung

Galaxy Digital gab auch bekannt, dass sein Board of Directors einen Vorschlag zur Umstrukturierung und Domizilierung (die „Umstrukturierung“) von Galaxy Digital Holdings Ltd. („Galaxy Digital“) und Galaxy Digital Holdings LP („OpCo“) genehmigt hat. Während die BitGo-Transaktion vom Abschluss der Umstrukturierung abhängt, hängt die Umstrukturierung nicht vom Abschluss der BitGo-Transaktion ab.

Die vorläufigen Bedingungen der Umstrukturierung lauten wie folgt:

- Galaxy Digital und OpCo werden ihren Sitz von den Kaiman-Inseln nach Delaware verlegen. 
- Die Gesellschafts- und Kapitalstruktur der Galaxy Group wird umstrukturiert, so dass sie der in den Vereinigten Staaten häufig verwendeten Umbrella Partnership-C Corporation entspricht. Die Umstrukturierung umfasst die folgenden Schritte:o Galaxy Digital Pubco Inc. wird als neue Delaware-Holdinggesellschaft gegründet und wird die Nachfolge-Aktiengesellschaft von Galaxy Digital ("PubCo"), wobei alle ausstehenden Stammaktien von Galaxy Digital zu Klasse-A-Aktien von PubCo werden.o Mike Novogratz, der CEO und Gründer von Galaxy Digital, der derzeit den Komplementär von OpCo kontrolliert, wird die Kontrolle über den Komplementär von OpCo auf PubCo übertragen.o PubCo wird neue stimmberechtigte Wertpapiere an Mike Novogratz und andere Inhaber von Klasse-B-Anteilen der OpCo ausgeben, die sie zur Stimmabgabe (aber nicht zum Besitz wirtschaftlicher Rechte) auf der Ebene von PubCo berechtigen, als ob sie ihre bestehenden Klasse-B-Anteile der OpCo in Aktien von PubCo umgewandelt hätten. 
- Die mit den Stammaktien von Galaxy Digital verbundenen "variablen Stimmrechte", die gegenwärtig die Gesamtzahl der von den US-Aktionären abzugebenden Stimmen beschränken, werden abgeschafft. 
- PubCo beabsichtigt, die Notierung ihrer Klasse-A-Aktien an einer nationalen US-Wertpapierbörse zu beantragen. 

Gründe für die Umstrukturierung

Der Zweck und die geschäftlichen Gründe für die Umstrukturierung sind wie folgt

- Erwartung eines gesteigerten Shareholder-Value durch einen verbesserten Zugang zu den US-Kapitalmärkten, eine größere Flexibilität bei künftigen Anforderungen an den Eigen- und Fremdkapitalmarkt und ein gesteigertes Profil von Galaxy Digital in den Vereinigten Staaten. 
- Normalisierung der Unternehmens- und Kapitalstruktur von Galaxy Digital. 
- Erleichterung der BitGo Transaktion. 
- Ausrichtung der Interessen aller Beteiligten auf der PubCo-Ebene. 

Infolge der Umstrukturierung erhalten Mike Novogratz und andere Inhaber von Klasse-B-Anteilen von OpCo stimmberechtigte Wertpapiere von PubCo, mit denen sie ca. 66 % bzw. 5 % der insgesamt von den PubCo-Aktionären gehaltenen Stimmen ausüben können, berechnet auf nicht vollständig verwässerter Basis (und vor Inkrafttreten der BitGo-Akquisition). Dies entspricht der Anzahl der Stimmen, die sie hätten, wenn sie ihre Klasse-B-Anteile heute in Stammaktien von Galaxy Digital umwandeln würden (unter der Annahme, dass es keine Einschränkungen für in den USA ansässige Inhaber gibt).

Aufsicht durch einen Sonderausschuss

Die Umstrukturierung zielt zwar darauf ab, die Unternehmens- und Kapitalstruktur von Galaxy Digital zu normalisieren und die Interessen aller Beteiligten auf PubCo-Ebene anzugleichen. Dennoch wird die Ausgabe eines neuen stimmberechtigten Wertpapiers (wenn auch ohne wirtschaftliche Rechte) an Mike Novogratz und andere derzeitige leitende Angestellte von Galaxy Digital, die Klasse-B-Anteile der OpCo halten, als eine „Related Party Transaction“ (Transaktion von nahestehenden Personen) klassifiziert gemäß dem Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Securityholders in Special Transactions („MI 61-101“) der Canadian Securities Administrators. Daher bildete das Galaxy Digital Board of Directors einen Sonderausschuss unabhängiger Direktoren, dem alle Direktoren von Galaxy Digital mit Ausnahme von Mike Novogratz angehören (der „Sonderausschuss“), um die Umstrukturierung zu prüfen. Der Sonderausschuss verpflichtete einen unabhängigen Rechtsbeistand und einen unabhängigen Finanzberater. Nach Rücksprache mit diesen Beratern hat der Sonderausschuss in gutem Glauben festgestellt, dass der Marktwert (i) der neuen stimmberechtigten Wertpapiere von PubCo, die an Mike Novogratz und andere interessierte Parteien ausgegeben werden sollen, und (ii) der Gegenleistung, die PubCo erhalten soll (d. h. die Übertragung der Kontrolle über den persönlich haftenden Gesellschafter von OpCo), nicht ohne Weiteres bestimmbar ist, aber auf jeden Fall weniger als 25 % der Marktkapitalisierung von Galaxy Digital (berechnet gemäß MI 61-101) beträgt. Infolgedessen ist Galaxy Digital von den Verpflichtungen befreit, eine formelle Bewertung durchzuführen und die Zustimmung der „Mehrheit der Minderheit“ gemäß den Abschnitten 5.5(a)(i) und 5.7(a) von MI 61-101 einzuholen.

Zustimmung der Aktionäre

Nach dem Recht der Kaiman-Inseln müssen bestimmte Aspekte der Umstrukturierung von nicht weniger als zwei Dritteln der bei einer Versammlung der Inhaber von Stammaktien von Galaxy Digital stimmberechtigten Aktien genehmigt werden. Auch wenn nach MI 61-101 keine Zustimmung der „Mehrheit der Minderheit“ erforderlich ist, hat der Sonderausschuss beschlossen, eine solche Zustimmung auch von den Stammaktionären von Galaxy Digital einzuholen. Die Umstrukturierung unterliegt unter anderem der Genehmigung der TSX und der Einreichung einer „Declaration of effectiveness of a registration statement“ durch Galaxy Digital und PubCo bei der SEC.

Galaxy Digital wird im Zusammenhang mit der Umstrukturierung ein Management-Informationsrundschreiben an seine Aktionäre versenden, in dem die oben beschriebenen Angelegenheiten näher erläutert werden. Das Rundschreiben wird auch einen Überblick über den Prüfungs- und Genehmigungsprozess geben, der vom Board of Directors und dem Sonderausschuss in Bezug auf die Umstrukturierung durchgeführt wurde.

Wichtige Steuerinformationen für U.S.-Aktionäre – Handlungsbedarf für U.S.-Aktionäre

Aktionäre von Galaxy Digital, die in den USA steuerpflichtig sind, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Domizilierung von Galaxy Digital von den Kaiman-Inseln nach Delaware erhebliche nachteilige Folgen für ihre US-Bundeseinkommenssteuer haben kann, wenn sie nicht in ihren ursprünglich eingereichten Einkommenssteuererklärungen für das Jahr 2020 auf Bundesebene, die am 17. Mai 2021 fällig sind (vorbehaltlich zulässiger Verlängerungen), bestimmte steuerliche Wahlrechte in Bezug auf den PFIC-Status von Galaxy Digital für das Jahr 2020 und die Vorjahre ausüben. Diese Konsequenzen und damit der Handlungsbedarf gelten sowohl für direkt als auch indirekt gehaltene Aktien von Galaxy Digital. Diese steuerlichen Wahlrechte sind in der Mitteilung beschrieben, die Galaxy Digital im März 2021 auf seiner Website unter https://investor.galaxydigital.io/financials/annual-reports/default.aspx veröffentlicht hat. Direkte und indirekte Aktionäre von Galaxy Digital, die in den USA steuerpflichtig sind oder die Investoren haben, die in den USA steuerpflichtig sind, werden dringend gebeten, die Mitteilung zu lesen und ihre Steuerberater zu konsultieren, ob es ratsam ist, diese Wahlmöglichkeiten in ihren Steuererklärungen auf US-Bundesebene für das Jahr 2020 zu berücksichtigen, bevor sie ihre Einkommenssteuererklärung abgeben.

Berater

Citi fungiert als Finanzberater für Galaxy Digital bei der Übernahme von BitGo. Die Investmentbanking-Abteilung von Galaxy Digital leistete ebenfalls Unterstützung bei der Transaktion. Davis Polk & Wardwell LLP, Blake, Cassels & Graydon LLP und Maples and Calder LLP fungieren als Rechtsberater für Galaxy Digital.

Qatalyst Partners fungiert als Finanzberater für BitGo. Sheppard, Mullin, Richter & Hampton LLP fungiert als Rechtsberater für BitGo.

Fasken Martineau DuMoulin LLP und Jenner & Block LLP fungieren als Rechtsberater und Echelon Capital Markets als Finanzberater für den Sonderausschuss von Galaxy Digital in Verbindung mit der Umstrukturierung.

Informationen zu Galaxy Digital

Galaxy Digital (TSX: GLXY) ist ein diversifiziertes Finanzdienstleistungs- und Anlageverwaltungsunternehmen im Bereich der digitalen Vermögenswerte, Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Das Team von Galaxy Digital verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Investitionen, Portfoliomanagement, Kapitalmärkte, Risikokapital, Vermögensverwaltung und Blockchain-Technologie. Galaxy Digital ist in den folgenden Geschäftsbereichen tätig: Trading, Asset Management, Principal Investments, Investment Banking und Mining. Der CEO und Gründer von Galaxy Digital ist Mike Novogratz. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in New York City, mit Niederlassungen in Chicago, San Francisco, London, Amsterdam, Tokio, Hongkong, auf den Kaiman-Inseln (eingetragener Firmensitz) und in New Jersey.

Information zu BitGo

BitGo ist der führende Anbieter von Finanzdienstleistungen für digitale Vermögenswerte, der institutionellen Investoren Sicherheits-, Depotführungs- und Liquiditätslösungen bietet. Im Jahr 2018 wurde die BitGo Trust Company gegründet, die erste qualifizierte Depotbank, die speziell für die Aufbewahrung von digitalen Vermögenswerten entwickelt wurde, und im Jahr 2021 folgte die Gründung von BitGo New York Trust. Im Jahr 2020 führte BitGo Prime Trading and Lending und BitGo Portfolio and Tax ein und bietet Kunden damit eine Komplettlösung für digitale Vermögenswerte. BitGo wickelt über 20 Prozent aller Bitcoin-Transaktionen weltweit ab und unterstützt über 400 Coins und Tokens. Der Kundenstamm von BitGo umfasst die größten Börsen für Kryptowährungen der Welt und erstreckt sich auf über 50 Länder. BitGo ist durch Goldman Sachs, Craft Ventures, Digital Currency Group, DRW, Galaxy Digital Ventures, Redpoint Ventures und Valor Equity Partners abgesichert.

Haftungsausschlüsse

Die TSX hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Kein Angebot oder Aufforderung

Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zur Abgabe einer Vollmacht, Zustimmung oder Genehmigung in Bezug auf Wertpapiere oder in Bezug auf eine der vorgeschlagenen Transaktionen dar. Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder eine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Zustimmung dar, noch erfolgt ein Verkauf von Wertpapieren in einer Jurisdiktion, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen einer solchen Jurisdiktion ungesetzlich wäre.

Weitere Informationen

Im Zuge der vorgeschlagenen Umstrukturierung und des Zusammenschlusses wird Galaxy eine Registrierungserklärung, einschließlich eines Management-Rundschreibens/Prospekts und einer Informationserklärung/Prospekts, bei der Securities and Exchange Commission (der „SEC“) einreichen. DEN AKTIONÄREN VON GALAXY UND BITGO WIRD EMPFOHLEN, DAS MANAGEMENT-RUNDSCHREIBEN/DEN PROSPEKT UND DIE INFORMATIONSERKLÄRUNG/DEN PROSPEKT ZU LESEN, SOBALD SOLCHE DOKUMENTE VERFÜGBAR SIND, WEIL SIE WICHTIGE INFORMATIONEN ENTHALTEN WERDEN. Aktionäre können eine kostenlose Kopie der Registrierungserklärung und anderer Dokumente (sofern verfügbar) sowie aller anderen relevanten Dokumente, die bei der SEC eingereicht wurden, auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov herunterladen. Kopien des Management-Rundschreibens/Prospekts und der Informationserklärung/des Prospekts können, sofern verfügbar, kostenlos von der Galaxy-Website unter https://investor.galaxydigital.io bezogen werden.

VORSICHT BEI ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN

Die Informationen in dieser Mitteilung können „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung (der „Securities Act“) und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in seiner jeweils gültigen Fassung (der „Exchange Act“) sowie „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) enthalten. Unsere zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen zu unseren Erwartungen, Hoffnungen, Überzeugungen, Absichten oder Strategien oder denen unseres Managementteams in Bezug auf die Zukunft. Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, einschließlich Aussagen über die bevorstehende Akquisition, Domizilierung und die damit verbundenen Transaktionen (die „Transaktionen“) sowie die Parteien, Perspektiven und Erwartungen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Darüber hinaus sind alle Aussagen, die sich auf Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen oder andere Charakterisierungen zukünftiger Ereignisse oder Umstände beziehen, einschließlich aller zugrunde liegenden Annahmen, zukunftsgerichtete Aussagen. Die Wörter „rechnen mit“, „glauben“, „fortsetzen“, „könnten“, „schätzen“, „erwarten“, „vorhersagen“, „beabsichtigen“, „können“, „könnten“, „planen“, „möglich“, „potenziell“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „sollten“, „würden“ und ähnliche Ausdrücke können zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen, aber wenn keines dieser Wörter benutzt wird, bedeutet das nicht, dass eine Aussage nicht zukunftsgerichtet ist. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Mitteilung können zum Beispiel Aussagen enthalten über: unsere Fähigkeit, die Transaktionen abzuschließen; unsere Erwartungen hinsichtlich der Entwicklung unseres Geschäfts und des Geschäfts des geplanten Unternehmens; unseren Erfolg bei der Bindung oder Einstellung von Führungskräften, Mitarbeitern in Schlüsselpositionen oder Direktoren nach den Transaktionen; oder unsere finanzielle Leistung nach den Transaktionen. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf unseren derzeitigen Erwartungen und Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen und deren möglicher Auswirkungen auf uns unter Berücksichtigung der uns derzeit zur Verfügung stehenden Informationen. Es kann nicht garantiert werden, dass die zukünftigen Entwicklungen, die uns betreffen, so eintreten werden, wie wir es erwartet haben. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten (von denen einige außerhalb unseres Einflussbereichs liegen) oder anderen Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen genannten oder implizierten abweichen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem: (1) das Eintreten von Ereignissen, Veränderungen oder anderen Umständen, die dazu führen könnten, dass die Transaktionen nicht vollzogen werden; (2) die Möglichkeit, dass die in den endgültigen Vereinbarungen in Bezug auf die Transaktionen festgelegten Bedingungen wesentlich von den hier dargelegten Bedingungen abweichen; (3) der Ausgang von Gerichtsverfahren, die im Anschluss an die Transaktionen und die endgültigen Vereinbarungen in Bezug auf diese eingeleitet werden könnten; (4) die Unfähigkeit, die Transaktionen abzuschließen, weil die in den endgültigen Verträgen in Bezug auf die Transaktionen festgelegten Bedingungen für den Abschluss nicht erfüllt werden, einschließlich der Genehmigungen durch Aktionäre und Börsen; (5) Änderungen der vorgeschlagenen Struktur der Transaktionen, die aufgrund geltender Gesetze oder Vorschriften oder als Bedingung für die Erlangung der behördlichen Genehmigung der Transaktionen erforderlich oder angemessen sein könnten; (6) die Fähigkeit, die Börsennotierungsstandards nach dem Vollzug der Transaktionen zu erfüllen und aufrechtzuerhalten; (7) das Risiko, dass die Transaktionen die aktuellen Pläne und Abläufe stören; (8) Kosten im Zusammenhang mit den Transaktionen; (9) Änderungen der geltenden Gesetze oder Vorschriften; (10) die Möglichkeit, dass das fusionierte Unternehmen durch andere wirtschaftliche, geschäftliche und/oder wettbewerbsbezogene Faktoren nachteilig beeinflusst wird; (11) Änderungen oder Ereignisse, die sich auf die Kryptowährungsbranche auswirken, einschließlich potenzieller Regulierung, die außerhalb unserer Kontrolle liegen; (12) das Risiko, dass unser Geschäft nicht entsprechend unseren Erwartungen wächst oder seinen derzeitigen Kurs fortsetzt; (13) die Möglichkeit, dass unser adressierbarer Markt kleiner ist als wir erwartet haben und/oder dass wir keinen Anteil daran gewinnen; (14) die anderen Risiken, die im Jahresinformationsblatt für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr enthalten sind, das auf dem Profil des Unternehmens unter www. sedar.com verfügbar ist, und (15) andere Risiken und Unsicherheiten, die jeweils in den bei der SEC eingereichten Unterlagen angegeben werden. Sollte eines oder sollten mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten sich tatsächlich ereignen, könnte dies dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Sie sollten Aussagen über vergangene Trends oder Aktivitäten nicht als Zusicherung verstehen, dass diese Trends oder Aktivitäten in der Zukunft fortbestehen werden. Dementsprechend sollten Sie sich nicht in unangemessener Weise auf diese Aussagen verlassen.

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin für Investorenbeziehungen: Elsa Ballard
elsa.ballard@galaxydigital.io
(212) 390-9216

Ansprechpartner für Medienbeziehungen: Eva Casanova
media@galaxydigital.io
(917) 847-4796

Steven Wald
steven.wald@galaxydigital.io
(212) 390-9216

Original-Content von: Galaxy Digital Holdings Ltd. übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal