Stolberg (ots) –

Zu einem Kellerbrand wurde am Freitagvormittag die Feuerwehr Stolberg in den Stadtteil Mühle gerufen. Dichter schwarzer Rauch sollte aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses dringen.

Um 11:10 Uhr ertönten die Alarmglocken. Der Löschzug der Feuerwache und die Löschgruppen Atsch, Donnerberg und Mitte wurden mit dem Alarmstichwort „Kellerbrand“ zur Eschweilerstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte drang starker schwarzer Rauch aus den Lichtschächten des Kellers empor und das Treppenhaus war komplett verraucht. Vor dem Gebäude hielten sich bereits mehrere Personen auf. Die erste Erkundung ergab, dass sich im Keller ein Öltank und Gasflaschen befanden.

Nachdem sich die Einsatzkräfte einen Überblick über die Lage verschafft hatten, kamen zwei Personen kamen aus dem verrauchten Flur. Sie wurden sofort rettungsdienstlich behandelt und in ein Krankenhaus transportiert.

Parallel zur Brandbekämpfung – ein Atemschutz ging mit einem Strahlrohr und einen Pulverlöscher in den Keller vor – wurden vier Menschen und eine Katze über die Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoss gerettet. Insgesamt waren acht Personen betroffen.

Zwei weitere Rettungswagen und der Notarzt wurden zusätzlich alarmiert. Nach notärztlicher Untersuchung konnten alle anderen Betroffenen vor Ort verbleiben.

Zwischenzeitlich hatte der vorgehende Trupp im Keller eine brennende Öllache mit dem Pulverlöscher abgelöscht. Nach intensiven Lüftungsmaßnahmen mit einem Hochdrucklüfter war der Einsatz für die Feuerwehr nach einer guten Stunde beendet.

Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 – Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Pressestelle

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-37 70
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Stolberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal