Hassendorf (ots) – Am gestrigen Donnerstagabend gegen 21:40 wurde der Feuerwehr per Notruf ein Feuer auf dem Hassendorfer Campingplatz gemeldet. Brennen sollte dort ein Wohnwagen in voller Ausdehnung. Dies konnten die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr bestätigen. Ein PKW und ein nahe stehender Wohnwagen hatten ebenfalls Feuer gefangen. Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit mehreren Strahlrohren von Atemschutztrupps eingeleitet. Während der Brandbekämpfung sind dann noch mehrere Gaskartuschen explodiert und die Teile haben sich im Umkreis der Einsatzstelle verteilt. Angrenzende Büsche und Bäume wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Trotz des massiven Löschangriffes konnte ein ab- bzw. ausbrennen der Fahrzeuge nicht verhindert werden. Nach gut einer Dreiviertel Stunde war das Feuer soweit unter Kontrolle, dass mit den Nachlöscharbeiten begonnen werden konnte. Diese zogen sich dann bis halb Zwölf in der Nacht hin.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Hassendorf, Bötersen, Waffensen und Sottrum mit 13 Fahrzeugen und 115 Einsatzkräften.

Über Schadenshöhe und Ursache können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
Tim Gerhard
Telefon: 0174 1647506
E-Mail: kreispressesprecher@kreisfeuerwehr-rotenburg.org
http://www.florian-rotenburg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal