Offenburg (ots) – Die FEUERWEHR OFFENBURG war am Montag gegen 09:00 Uhr zu einem Kellerbrand in die Weingartenstraße alarmiert worden.

Handwerker entdeckten im Untergeschoss eines Behördengebäudes eine starke Rauchentwicklung und alarmierten über den europaweiten Notruf die Hilfskräfte.
Vermutlich war es durch einen technischen Defekt zu einem Schwelbrand in einem Stromverteilerkasten gekommen.
Bei selbst eingeleiteten Löschversuchen verletzten sich zwei Personen leicht. Sie wurden von einem Rettungswagen-Team ambulant versorgt, konnten jedoch später ihre Arbeit wieder aufnehmen.
Zwei Atemschutztrupps führten Nachlöscharbeiten durch und schalteten den betroffenen Gebäudeteil stromlos. Die Kellerräume wurden mit Lüftern der Feuerwehr rauchfrei gemacht.

Bereits während der Anfahrt der Feuerwehr war das betroffene Gebäude geräumt und alle Anwesenden in ungefährdete Bereiche geführt worden. Durch den Feuerwehreinsatz kam es im Bereich der „Pfefferle-Kreuzung“ zu Verkehrsbehinderungen.
Der Löschzug war mit sechs Fahrzeugen und zwanzig Einsatzkräften eine gute Stunde tätig.
Zur Schadenhöhe können derzeit noch keine konkreten Angaben gemacht werden. (SCH)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Offenburg
Pressesprecher
Wolfgang J. Schreiber
Telefon: 0781 / 919 34 128
Mobil: 0162 / 293 63 39
E-Mail: pressedienst@feuerwehr-offenburg.de
www.feuerwehr-offenburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal