Offenburg (ots) –

Die Feuerwehr Offenburg wurde heute, am 16.11.2021 um 21:49 zu einem gemeldeten Brand eines ICE auf dem Bahnsteig des Offenburger Bahnhofs alarmiert.

Der zuerst eintreffende Einsatzleiter war um 21:55 Uhr an der Einsatzstelle. Dort konnte er unter einem Wagon des ICE eine starke Rauchentwicklung und leichte Flammenentwicklung feststellen. Das Zugpersonal hatte die 120 Fahrgäste bereits aus dem Zug evakuiert und mit Feuerlöschern erste Löschversuche eingeleitet. Auch im inneren des Wagons konnte eine leichte Rauchentwicklung festgestellt werden.
Die Ursache dafür, war nach Information der Bundespolizei und des Lokführers eine heiß gelaufene Bremse. Die Feuerwehr kühlte die Bremsanlage über eine Löschleitung weiter ab, und kontrollierte die Temperatur mit einer Wärmebildkamera.
Der Zug bleibt, laut aussage der Bahn, zunächst im Offenburger Bahnhof stehen und wird morgen durch Techniker überprüft.

Die Reisenden konnten nach kurzer Wartezeit schnell auf weitere Züge verteilt werden und kamen mit dem Schrecken davon.

Die Feuerwehr war mit 32 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war dann um 23:15 Uhr beendet,

Peter Schwinn, Feuerwehrkommandant

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Offenburg
Peter Schwinn
Telefon: 0781 / 919 34 118
E-Mail: pressedienst@feuerwehr-offenburg.de
www.feuerwehr-offenburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal