Neuss (ots) – Am Dienstag, den 16.02., wurde die Feuerwehr gegen 5:45 Uhr durch die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in Neuss Norf gerufen.

Im Wohnzimmer einer der Wohnungen war die Einrichtung in Brand geraten. Den Kräften bot sich das Bild eines stark verrauchten Hauses, in dem sich noch Bewohner befanden. Sogleich wurden Maßnahmen zur Menschenrettung ergriffen: Ein Trupp unter Atemschutz fand die Bewohner, legte ihnen Fluchthauben zum Schutz vor dem giftigen Rauchgas an und rettete sie ins Freie.
Dort wurden die Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst übernommen. Ebenfalls gerettet wurde ein Papagei, der nun von Nachbarn betreut wird. Anschließend wurde das Feuer gelöscht und das Haus mit einem Belüftungsgerät entraucht. Die Wohnung ist zurzeit nicht mehr bewohnbar.
Im Einsatz waren der hauptamtliche Löschzug sowie der freiwillige Löschzug Norf mit insgesamt 25 Einsatzkräften, während die freiwilligen Löschzüge Stadtmitte, Grimlinghausen und Furth auf der Hauptwache den Brandschutz für die Stadt sicherstellten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: presse@feuerwehr-neuss.de
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal