Mülheim an der Ruhr (ots) – Viel zu tun gab es für die Feuerwehr am gestrigen Mittwoch.

Automatische Brandmeldeanlagen:

Sechsmal rückten die Löschzüge der Feuerwehr Mülheim zu ausgelösten automatischen Brandmeldeanlagen aus. In einem Fall hatte durch einen Schwelbrand in einer Kaffeerösterei die automatische Löschanlage des Betriebes ausgelöst und so Schlimmeres verhindert.

Verkehrsunfälle:

Bei einem Verkehrsunfall auf der Freiherr-vom-Stein-Straße wurde eine Person verletzt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr abgestreut.
Ein weiterer nächtlicher Verkehrsunfall ereignete sich auf der A40. Hier kam es nur zu Blechschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Technische Hilfeleistungen:

Hier kam es zu fünf weiteren Einsätzen mit den Stichworten Tierrettung, Tragehilfe sowie Person hinter verschlossener Tür.

Überörtliche Hilfeleistung:

Von der Feuerwehr Duisburg wurde die Taucherstaffel angefordert. Die Mülheimer Einsatzkräfte unter-stützten hier Ihre Kollegen|innen aus Duisburg bei einer großen Rettungs- und Suchaktion am Rhein.

Rettungsdienst und Krankentransport:

Im Rettungsdienst und Krankentransport wurden weitere 81 Einsätze gefahren.(TDr)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal