München (ots) –

Sonntag, 3. Juli 2022, 23.55 Uhr

Scharfreiterstraße

Eine ältere Dame hat Sonntag Nacht Feuer in ihrem Wohnzimmer bemerkt und bei der Feuerwehr angerufen. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Beim Betreten ihres Wohnzimmers gegen Mitternacht stellte die Bewohnerin Rauch und Feuer im Wohnzimmer fest. Sofort verließ Sie die Wohnung und rief bei der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr an.

Die anrückenden Einsatzkräfte der Feuerwehr sahen schon auf der Anfahrt Feuerschein im vierten Obergeschoss des Wohnhauses. Mit zwei Trupps unter Atemschutz und zwei C-Rohren wurde dem Feuer zu Leibe gerückt. Nach kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht werden. Zum Zeitpunkt der Löschmaßnahmen hatten bereits alle Hausbewohner und Hausbewohnerinnen ihre Wohnungen verlassen und befanden sich abseits der Einsatzstelle in Sicherheit. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen.

Da sich im Wohnzimmer relativ viel Brandgut befand, musste ein Kran und ein Lkw mit Mulde an die Einsatzstelle geschickt werden. Mit vereinten Kräften räumten die Feuerwehrler das Wohnzimmer aus. Noch vorhandene Glutnester konnten somit abgelöscht werden.

Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Die Mieterin kommt bei einer Nachbarin unter. Der Sachschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr
Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor.

(sei2)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal