München (ots) –

Freitag, 29. April 2022, 15.48 Uhr

Josef-Retzer-Straße

Am Freitagnachmittag ist es zu einem ausgedehnten Kellerbrand in der Josef-Retzer-Straße gekommen. Das gesamte Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar.

Ein älteres Ehepaar arbeitetete in ihrem Garten, als sie aus dem Kellerfenster ihres Eckreihenhauses plötzlich dunklen Rauch austreten sahen. Umgehend alarmierten sie die Feuerwehr. Die ersteintreffenden Kräfte meldeten ebenfalls Lage auf Sicht: „starke Rauchentwicklung aus allen Kellerfenstern“.

Umgehend gingen mehrere Trupps gleichzeitig in den Keller zur Brandbekämpfung vor. Da bereits mehrere hölzerne Einbauten und Gegenstände im Vollbrand standen, kam es zu einer enormen Hitze- und Rauchentwicklung, die sich in das ganze Wohnhaus ausbreitete. Erst nach eineinhalb Stunden konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

Der Sachschaden wird vonseiten der Feuerwehr auf zirka 200.000 Euro geschätzt. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die unverletzten Bewohner kommen bei ihren Familienangehörigen unter. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor.
(hu36)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal