München (ots) – Freitag, 13. August 2021, 18.28 Uhr

Elektrastraße

Am Freitagabend hörte ein Nachbar das Piepsen eines Rauchwarnmelders. Umgehend rief er die Feuerwehr und versuchte gleichzeitig den Rauchwarnmelder ausfindig zu machen.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, empfing sie bereits der Mitteiler. Er schilderte, dass eine Wohnung im vierten Obergeschoß unter Rauch steht. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zur Wohnung und fand eine stark verrauchte, jedoch glücklicherweise leere Wohnung vor. Aus unbekannter Ursache kam es im Küchenbereich der Wohnung zu einem Kleinbrand, der mit Hilfe eines Kleinlöschgerätes zügig abgelöscht wurde. Im Anschluss wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Zwischenzeitlich traf auch der Bewohner an der Einsatzstelle ein.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Am Tag des Rauchwarnmelders hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig diese kleinen Geräte sind. Lassen sie einmal im Jahr ihre Rauchmelder von Fachkräften überprüfen.

Rauchmelder retten Leben.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor.

(jän

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal