Lohmar (ots) – Mit dem Stichwort „Kellerbrand“ wurden die Einheiten Wahlscheid, Scheiderhöhe und Lohmar-Ort sowie die IuK-Einheit zu einem Wohnhaus in Neuhonrath alarmiert. Als die ersten Kräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Peter Völkerath vor Ort eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude.

Ein Trupp unter Atemschutz hatte den Brand schnell unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten sowie die Belüftungsarbeiten zogen sich jedoch noch mehrere Stunden hin, so dass erst nach rund 3,5 Stunden die letzten Kräfte den Einsatz beenden konnten.

Menschen kamen bei dem Einsatz nicht zu schaden, da der Brand durch einen Rauchmelder frühzeitig entdeckt wurde. Der ebenfalls vor Ort befindliche Rettungsdienst musste daher nicht tätig werden.

Die Polizei war vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lohmar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0175-7283806
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-lohmar.de
http://www.feuerwehr-lohmar.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lohmar übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal