Landkreis Leer (ots) –

Die Feuerwehren im Landkreis Leer waren am Abend des 18.02. und in den ersten Stunden des 19.02. zu zahlreichen sturmbedingten Einsätzen ausgerückt. Schon am Nachmittag wurden die Feuerwehren in den Voralarm versetzt und in den Städten und Gemeinden die örtlichen Einsatzleitungen hochgefahren. Zudem wurden der ELW2 der Kreisfeuerwehr aktiviert um alle eingehenden Meldungen zu sortieren und an die Städte- und Gemeinden zu verteilen.

Bis 2 Uhr in der Nacht rückten die Feuerwehren zu insgesamt 461 Einsätzen aus. Dabei war das Spektrum der Einsätze sehr vielseitig. Neben diversen umgestürzten und abgeknickten Bäumen ist es auch an vielen Gebäuden zu Schäden gekommen.

Trotz der Vielzahl an Einsätzen wurde im Landkreis Leer glücklicherweise niemand verletzt.

Um 02:30 wurde die Großschadenslage aufgehoben und die örtlichen Einsatzleitungen zurückgefahren.

Ein Update zur Sturmnacht wird es am Samstagvormittag geben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Landkreis Leer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dominik Janßen
Telefon: 0491/21371-11
Mobil: 0174/1777010
E-Mail: dominik.janssen@kreisfeuerwehr-leer.de
http://kreisfeuerwehr-leer.de

Original-Content von: Feuerwehr Landkreis Leer übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal