Bergisch Gladbach (ots) – Nach Beruhigung der Wetterlage hat die Feuerwehr Bergisch Gladbach die meisten Einsatzstellen abgearbeitet. Eine Welle der Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung hat die Einsatzkräfte dabei unterstützt. Insbesondere Familien- und Nachbarschaftshilfe macht an vielen Stellen, die zuvor durch Notruf Hilfe angefordert hatten, einen Einsatz nun überflüssig, andere Geschädigte haben sich ggf. noch gar nicht bei der Feuerwehr gemeldet und brauchen noch Unterstützung. Um effizient an den noch verbliebenen Einsatzstellen Hilfe zu leisten, hat die Feuerwehr folgende Bitte: Wer noch die Hilfe der Feuerwehr beim Auspumpen von Kellern, Wohnungen oder Tiefgaragen etc. benötigt, sollte sich zeitnah über die 112 melden. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Einsatzstellen vergessen werden und gleichzeitig die Feuerwehr nicht zu Einsatzstellen fährt, an denen Sie nicht mehr benötigt wird.

Herzlichen Dank an die Bevölkerung für das insgesamt ruhige und besonnene Verhalten und die hohe Eigeninitiative in dieser außergewöhnlichen Krisensituation!

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02202 238-538
E-Mail: presse-feuerwehr@stadt-gl.de
Presseportal: www.presseportal.de/blaulicht/nr/116240/
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal