Frankenthal (Pfalz) (ots) –

Am gestrigen Abend gegen 19:10 Uhr wurde die Feuerwehr Frankenthal auf die Autobahn 6 in Rtg. Mannheim zu einem Verkehrsunfall mit zunächst unklarer Lage zwischen zwei PKW´s alarmiert.

Die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte fanden zwei verunfallte Fahrzeuge vor, wobei sich eine Person noch im Fahrzeug befand, jedoch nicht eingeklemmt war. Nach einer ersten Sichtung durch den Rettungsdienst wurde vom Notarzt entschieden, dass die Person patientengerecht aus dem Fahrzeug hausgeholt werden soll, da entsprechenden Verletzungen, welche eine schonende Rettung erforderlich machen, nicht ausgeschlossen werden konnten.

Durch die Feuerwehr wurden daher die Vorbereitungen getroffen und der Fahrer des Fahrzeugs schließlich behutsam und patientengerecht gemeinsam mit dem Rettungsdienst befreit. Er wurde zu weiteren Abklärung mit dem Rettungshubschrauber in einer Klinik geflogen.

Nach Herstellung der Sicherheit an beiden beteiligten Unfallfahrzeugen wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei Ruchheim übergeben, welche die Ermittlungen zur Unfallursache und Schadenshöhe aufgenommen hat.

Die Feuerwehr Frankenthal war mit 20 Kräften und 5 Fahrzeugen vor Ort im Einsatz, ebenso der Rettungsdienst mit Rettungswagen und Rettungshubschrauber.

Rückfragen bitte an:

Pressemeldungen inkl. ggf. beigefügter Fotos der Feuerwehr
Frankenthal sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei

Herausgeber: Feuerwehr Stadt Frankenthal, Nordring 3, 67227
Frankenthal
Redaktion: Gisela Böhmer / Thomas Bader (Pressesprecher)
E-Mail: presse@feuerwehr-frankenthal.de
Facebook: https://www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal/
Twitter: https://twitter.com/FT_Feuerwehr@FT_Feuerwehr
Instagram: https://www.instagram.com/feuerwehrfrankenthal/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Frankenthal übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal