Frankfurt am Main (ots) –

Die Freiwillige Feuerwehre aus Niederursel und die Berufsfeuerwehr wurden um 19:41 in den Gerhard-Hauptmann-Ring gerufen, „Feuer in einem Wohnhochhaus, Menschen in Gefahr“. Daher wurde ein entsprechend großes Aufgebot an Rettungskräften zur Einsatzstelle entsandt. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte und den ersten Erkundungsergebnissen der Einsatzleiter vor Ort wurde außerdem eine MANV10 Lage (Massenanfall von Verletzten)ausgerufen, wobei die Anzahl der alarmierten Rettungsdiensteinheiten nochmal erhöht wurde.
Atemschutztrupps drangen zur brennenden Wohnung im 10. OG vor und begannen die Löscharbeiten, dabei konnte ein Flammenüberschlag von außen auf die darüber liegende Wohnung verhindert werden. Zeitgleich wurden die Bewohner von weiteren Trupps evakuiert.
Nach wenigen Minuten war das Feuer in der Brandwohnung unter Kontrolle und Nachlöscharbeiten und Entrauchung wurden begonnen.
Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, vornehmlich durch den Brandrauch, und von Rettungsdiensteinheiten betreut, bzw. in ein Krankenhaus gebracht.
Mittlerweile ist das Feuer gelöscht, die evakuierten Bewohner der Stockwerke 7 – 9 konnten zurück in ihre Wohnungen, ebenso die Bewohner aus dem 11.OG. Die Wohnungen im 10.OG und die direkt darüber liegende Wohnung im 11.OG sind zur Zeit unbewohnbar.
Die Brandursache ist unklar und wird von der Polizei ermittelt und auch über die Schadenhöhe liegen noch keine Informationen vor. Die Feuerwehren waren mit etwa 50 Kräften, der Rettungsdienst war mit etwa 30 Kräften und einer, der MANV10-Lage angemessenen Anzahl Fahrzeugen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Thomas Koch
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 0170 / 338 2008 (PvD)
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal