Wetter (Ruhr) (ots) – Die Freiwillige Feuerwehr Wetter (Ruhr) war aufgrund Tiefs „Tristan“ bisher nur an einer Stelle gefordert. Auf der Hagener Straße Ecke Bachstraße bemerkten aufmerksame Verkehrsteilnehmer einen umgestürzten Baum, von welchem die Äste teilweise in die Fahrbahn ragten. Die per Telefon alarmierten Mitglieder der Löscheinheit Volmarstein rückten um 09:55 Uhr mit einem Mannschaftstransportfahrzeug, welches auf Schneeketten stand, zur o. g. Einsatzstelle aus. Die Äste wurden mittels Kettensäge beseitigt und beiseite geräumt. Für die ebenfalls beschädigte Straßenbeleuchtung wurde das zuständige Energieversorgungsunternehmen verständigt. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich und der Einsatz konnte nach einer halben Stunde beendet werden.

Durch die ehrenamtlichen Mitglieder aller Löscheinheiten wurden schon am Vortag alle Einsatzfahrzeuge mit Schneeketten ausgerüstet und für den Fall der Fälle entsprechende Vorräte an Lebensmitteln in den Gerätehäusern gelagert. Weiterhin wurden durch die Kameradinnen und Kameraden die einsatzrelevanten Geräte (Notstromaggregate, Beleuchtungseinrichtungen, Motorsägen) auf Einsatzbereitschaft kontrolliert und die Kraftstoffvorräte aufgefüllt. Die Leitung der Feuerwehr führte in regelmäßigen Abständen eine Videokonferenz durch, um eventuell weitere Maßnahmen einleiten zu können. Auf die Besetzung von Gerätehäusern wurde verzichtet, um die Kräfte für den Fall der Fälle einsatzbereit und frisch zu haben, so ein Sprecher der Feuerwehr.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
0173-5132151
webmaster@feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr) übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal