Ennepetal (ots) –

Am Nachmittag des 06.08.2022, wurde die Feuerwehr Ennepetal um 15:05 Uhr in die Milsper Straße zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Das ersteintreffende Löschfahrzeug der Hauptwache konnte eine Rauchentwicklung im Dachbereich feststellen. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz in das Wohnhaus und die angrenzende Lagerhalle entsandt. Der Wohnungseigentümer konnte das Wohngebäude im Vorfeld verlassen und bestätigte, dass sich keine weiteren Personen mehr im Gebäude befanden. Ein weiterer Trupp öffnete von außen die Dachhaut sowie die Fassade mit einer Rettungssäge und konnte einen Brand in der Aufdachdämmung ausfindig machen. Der Brand konnte mittels Kleinlöschgerät schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Der Wohnungseigentümer wurde durch den Rettungsdienst, mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.
Aufgrund der Lagemeldung und einer Vielzahl von Anrufen wurde durch der Leitstelle Stadtalarm für die Feuerwehr Ennepetal ausgelöst.
An der Einsatzstelle waren die Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Löschzuges Milspe/Altenvoerde sowie der Löschgruppe Voerde. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle und sperrte für die Zeit des Einsatzes die Milsper Straße.
Der Grundschutz für das Stadtgebiet wurde durch die freiwillige Feuerwehr für die Zeit der Einsatzdauer gestellt.
Für die 30 Einsatzkräfte, die mit 7 Fahrzeugen an der Einsatzstelle waren, endete der Einsatz um 16:25 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02333 736 00
E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de
www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal