Ennepetal (ots) –

Die Feuerwehr Ennepetal musste am heutigen Tag zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Los ging es am Morgen des 07.09.2021 gegen 07:00 Uhr. Der Rettungsdienst hatte eine sog. Tragehilfe angefordert. Auf Grund der Gegebenheiten vor Ort , wurde der Patient schonend mittels Drehleiter aus dem 3.OG transportiert und dem Rettungsdienst übergeben.

Um 11:46 Uhr rückte die Feuerwehr in Richtung Strückebergerstraße aus. Dort wurde eine sichtlich geschwächte Katze aufgefunden und der Feuerwehr gemeldet. Die Katze wurde unverzüglich einem Tierarzt vorgestellt.

In die Schmiedestraße rückten das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und die Drehleiter der Feuerwehr Ennepetal zu einer vermeintlich hilflosen Person hinter einer Tür aus. Nach Eintreffen der Feuerwehr um ca. 14:22 Uhr konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Anruf in guter Absicht.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02333 736 00
E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de
www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal