Bottrop (ots) –

Um 14:08 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop am heutigen Donnerstag zu einem Verkehrsunfall auf der A2 gerufen. Im Übergang zur A31 im Dreieck Bottrop war es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw gekommen. Dabei wurden 7 Personen verletzt, 2 davon schwer.
Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten und transportierte sie in umliegende Krankenhäuser. Hierbei unterstützten die umliegenden Feuerwehren die Feuerwehr Bottrop mit weiteren Rettungsmitteln.
Der Übergang zur A31 war für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr vor dem Dreieck Bottrop in Fahrtrichtung Hannover.

Insgesamt war die Feuerwehr mit ca. 40 Einsatzkräften vor Ort. Neben dem Hilfeleistungszug waren 5 Rettungswagen, 2 Notärzte und ein Leitender Notarzt im Einsatz. Gegen 16 Uhr waren die Maßnahmen der Feuerwehr abgeschlossen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (Du)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop
Pressestelle

Telefon: 02041 / 7803-115
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@bottrop.de

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal