Bochum (ots) – Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Universitätsstraße alarmiert. In Höhe der A 448 war eine Straßenbahn der Linie U35 mit einem PKW kollidiert. Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Um 17.40 Uhr erreichten mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr, die einen schweren Verkehrsunfall auf der Universitätsstraße meldeten. In Höhe der A 448 war eine Straßenbahn in Fahrtrichtung Universitätsstraße mit einem Kleinwagen kollidiert. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des PKW schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Zudem erlitt einer der 28 Fahrgästen in der Straßenbahn leichte Verletzungen.
Um den Schwerverletzten befreit zu können, mussten durch die Einsatzkräfte der Innenstadtwache die beiden Seitentüren der Beifahrerseite mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt werden. Parallel dazu übernahm ein Notarzt die Erstversorgung des Mannes. Weitere Einsatzkräfte des Rettungsdienstes betreuten währenddessen die Fahrgäste der Bahn. Nach 15 Minuten konnte der Fahrer aus dem PKW befreit werden. Er kam, genauso wie der leichtverletzte Fahrgast aus der Bahn, zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Während der Rettungsarbeiten war die Universitätsstraße in Fahrtrichtung Universität voll gesperrt. Neben den Einheiten der Feuerwehr waren auch vier Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge eingesetzt, insgesamt waren 28 Einsatzkräfte vor Ort. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal