Bochum (ots) – Heute morgen gegen 02:20 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum ein LKW-Unfall auf der BAB 40 gemeldet. In Fahrtrichtung Essen kurz hinter dem Tunnel Bochum – Grumme war ein Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und rechts in die Leitplanke gerutscht. Die alarmierten Einsatzkräfte von der Innenstadtwache und der Hauptwache versorgten zunächst den leicht verletzten Fahrer des LKW und seinen Beifahrer. Beide wurden zur klinischen Versorgung in ein Bochumer Krankenhaus gebracht. Beim Kontakt zur Leitplanke knickte der Sattelzug ein und ein Kraftstofftank wurde aufgerissen. Der ausgetretene Diesel wurde von den Einsatzkräften aufgefangen und in einen Sicherungsbehälter umgepumpt. Die Sicherungsarbeiten am LKW machten eine Vollsperrung der BAB 40 in Fahrtrichtung Essen für mehrere Stunden notwendig.
Der Einsatz war für die 16 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr nach gut drei Stunden beendet. Neben der Feuerwehr waren auch die Autobahnpolizei, Straßen NRW und ein privates Abschleppunternehmen tätig.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 / 9254-978
Verfasser: Philip Derleth
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal