Bad Segeberg (ots) –

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg wurde am Samstagnachmittag (12.02.2022) um 15:57 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Feuer klein“ von der Kooperativen Regionalleistelle West in die Dorfstraße alarmiert.

Der Fahrer eines Kleinbusses befand sich kurz zuvor auf der Ziegelstraße als er plötzlich eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum feststellte. Sofort bog der Fahrer in die Dorfstraße ab und blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Er verließ das Fahrzeug und unternahm erste Löschversuche mit dem eigenen Feuerlöscher, diese schlugen jedoch fehl, so dass der unverletzte Fahrer sofort Hilfe bei der gegenüberliegen Polizeidienstelle suchte. Als die Beamten zur Hilfe eilten, hatte sich das Feuer bereits so schnell ausgebreitet, das der Kleinbus in Vollbrand stand.

Die Feuerwehr Bad Segeberg bekämpfte mit einem Atemschutztrupp mittels C-Rohr die Flammen und konnte nach wenigen Minuten „Feuer Aus“ melden. Mit der Wärmebildkamera wurden letzte Glutnester entdeckt und abgelöscht.

Die auslaufenden Betriebsstoffe, die sich mit dem Löschwasser vermischten, verschmutzten die Fahrbahn leicht. Um Gefahr für die Umwelt abzuwenden, wurden Schachtabdeckungen auf die Einläufe der Oberflächenentwässerung gesetzt, um das Eindringen von Motoröl und Kraftstoff in die Kanalisation zu verhindern. Die Wasserbehörde wurde angefordert, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. Nach Abschluss der Maßnahmen reinigte ein Fachbetrieb die Fahrbahn.

Für die Feuerwehr Bad Segeberg war der Einsatz nach 1,5 Stunden beendet.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz:

Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg: 4 Einsatzfahrzeuge und 15 Einsatzkräften

Polizei 3 Streifenwagen

Kreis Segeberg – Wasserbehörde

Bergungsunternehmen

Fachbetrieb zur Fahrbahnreinigung

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg
Dennis Schubring
Telefon: 04551 530 9 777
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-badsegeberg.de
https://feuerwehr-badsegeberg.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal