Altenberge, Mersmanns Stiege (ots) – Zuerst wurden die Kameraden mit dem Einsatzstichwort Brand_klein, brennt Zaun in die Mersmanns Stiege alarmiert.

Nachdem zeitgleich an einer anderen Stelle im Gemeindegebiet ein weiterer Brand gemeldet wurde, wurde sofort eine weitere Gruppe und ein Zug alarmiert.

Das HLF20 rückte nach wenigen Minuten in die Mersmanns Stiege aus.

Auf dem Weg zum Einsatzort wurde von der Leitstelle die Rückmeldung gebeben, dass das Feuer bereits auf eine Gartenlaube, eine Garage und ein Wohnhaus übergreift. Darauf hin wurde das Stichwort auf Gebäudebrand_mittel geändert und für die Feuerwehr Altenberge Vollalarm ausgelöst.

Nach Eintreffen der ersten Kameraden wurde sofort ein Löschangriff aufgebaut und ein Trupp mit Atemschutz zur Brandbekämpfung in den Garten geschickt.

Da Nachbarn bereits einen Löschversuch unternommen haben, wurden diese vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.

Weitere Fahrzeuge der Feuerwehr sind eingetroffen.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle war wurde ein weiterer Trupp unter Atemschutz zur Nachkontrolle auf das Dach der Garage geschickt. Der gesamte Bereich, wurde mit einer Wärmebildkamera und einem Fernthemometer auf weitere Glutnester abgesucht.

Die Dachhaut des Gebäudes und der Garage wurden geöffnet, um sicher zu stellen, dass dort keine Gefahr mehr besteht.

Nachdem keine Festellungen mit der Wärmebildkamera gemacht wurden, bauten die Kräfte den Löschangriff ab.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben und die Kameraden rückten wieder ein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Altenberge
Lukas Kollmer
Telefon: 02505/1300
E-Mail: presse@feuerwehr-altenberge.de
https://feuerwehr-altenberge.de/

Original-Content von: Feuerwehr Altenberge übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal