Bad Salzuflen (ots) – (dhob). Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen ist am Sonntagnachmittag zu einem Zimmerbrand in die Hermannstraße alarmiert worden. Nachbarn hatten gegen 15.10 Uhr in dem Mehrfamilienhaus Rauch wahrgenommen und die Einsatzkräfte alarmiert. Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Menschen in der Brandwohnung im Erdgeschoss befinden, alarmierte die Leitstelle Lippe in Lemgo unter dem Alarmstichwort „Feuer MiG“ (Menschenleben in Gefahr). Glücklicherweise hatten noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte die Bewohner das Haus unverletzt verlassen. Ein Trupp ging unter Atemschutz in das Gebäude und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Mit Hilfe eines Rauchschutzvorhangs gelang es zudem die weiteren Wohnungen in dem Haus vor den Brandgasen zu schützen. Mittels eines Überdrucklüfters wurde die betroffene Wohnung vom Rauch befreit. Für die rund 40 Kräfte war der Einsatz nach etwa anderthalb Stunden beendet. Die Brandwohnung ist an die Polizei übergeben worden, die zur Schadenshöhe und Brandursache die Ermittlungen aufgenommen hat.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05222-98 40 0
E-Mail: presse@feuerwehrbadsalzuflen.de
https://www.feuerwehrbadsalzuflen.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal