Brüssel (ots/PRNewswire) –

Euroclear veröffentlicht heute ein Update zu seiner finanziellen und operativen Leistung im ersten Quartal 2022.

Finanzübersicht

Euroclear erzielte im ersten Quartal 2022 eine starke finanzielle und operative Leistung. Der Nettogewinn stieg um 11 % auf 134 Mio. EUR

Die Betriebserträge stiegen im Jahresvergleich um 10 % auf 438 Mio. EUR, angetrieben von einem starken Wachstum der Geschäftserträge, um 9 % auf 405 Mio. Zins-, Bank- und sonstige Erträge stiegen um 39 % auf 32 Mio. EUR.

Wir haben unsere Investitionen in Technologie entsprechend unserer Strategie erhöht. Die Betriebskosten stiegen im Vergleich zum ersten Quartal 2021 um 11 % auf 260 Mio. EUR.

Sanktionen im Zusammenhang mit der Invasion in der Ukraine haben zu einer Erhöhung der Barmittel in unserer Bilanz geführt, die weiter unten erläutert werden.

Infografik – https://mma.prnewswire.com/media/1805340/Euroclear_1.jpg

Anmerkung: Die Zahlen für 2021 wurden angepasst, um MFEX pro forma einzubeziehen und einen flächenbereinigten Vergleich zu ermöglichen.

Highlights in Bezug auf Geschäftstätigkeit

Während des ersten Quartals hat Euroclear weitere strategische Fortschritte gemacht und sich weiterhin auf seine Verantwortung als wichtige Finanzmarktinfrastruktur konzentriert. Dies spiegelt sich in den unten aufgeführten Kennzahlen wider:

Q1 insgesamt

% Veränderung gegenüber Q1 2021

Verwahrte Vermögenswerte

37 Bio. EUR

+8%

Anzahl der Transaktionen

80 Mio.

+5%

Umsatz

270 Bio. EUR

+13%

Verwahrtes Fondsvermögen

3 Bio. EUR

+12%

Collateral Highway

2 Bio. EUR

+18%

Die Integration von MFEX schreitet planmäßig voran, da wir die etablierten Fondsvertriebsplattformen von MFEX mit der Post-Trade-Expertise von Euroclear kombinieren, um ein neues End-to-End-Fondsangebot zu schaffen.

Zudem haben wir im ersten Quartal zwei strategische Investitionen getätigt.

Erstens haben wir die digitale Strategie von Euroclear durch unsere Investition in Fnality, ein internationales Konsortium globaler Banken und Finanzmarktinfrastrukturen, das sich auf den Aufbau regulierter Zahlungssysteme zur Unterstützung der Einführung tokenisierter Vermögenswerte und Marktplätze konzentriert, weiter vorangebracht.

Zweitens haben wir unsere Strategie für nachhaltige Finanzen und ESG durch eine Investition in Greenomy, eine in Belgien ansässige Technologieplattform für nachhaltige Finanzen, weiterentwickelt. Durch die Digitalisierung der Datenerfassungs- und Berichtsprozesse unterstützt Greenomy Unternehmen, Kreditinstitute und Vermögensverwalter bei der Einhaltung der neuen EU-Rechtsvorschriften für nachhaltige Finanzen.

Als Teil unseres Engagements für ESG freuen wir uns, bekannt zu geben, dass Euroclear den wichtigen Schritt zur Reduzierung seines globalen CO2-Fußabdrucks unternommen hat, indem es sich der Science Based Targets-Initiative (SBTi) verschrieben hat. Wir werden jetzt Maßnahmen zur CO2-Reduktion festlegen und verpflichten uns, bis spätestens 2050 Netto-Null-Treibhausgasemissionen (THG) in der Wertschöpfungskette zu erreichen.

Auswirkungen der Invasion in der Ukraine und Sanktionen

Unsere Gedanken sind bei all denen, die von der humanitären Krise infolge der Invasion in der Ukraine betroffen sind. Wir haben uns darauf konzentriert, unsere Mitarbeiter zu unterstützen, insbesondere diejenigen ukrainischer und russischer Herkunft sowie aus den angrenzenden Ländern.

Euroclear hält sich an die internationalen Sanktionen, die als Reaktion auf die Invasion der Ukraine verhängt wurden, und hat seit dem 28. Februar alle Transaktionen mit den sanktionierten Unternehmen ausgesetzt. Neben der Sicherstellung, dass alle Sanktionen sofort und vollständig angewendet werden, unterstützen unsere Teams unsere Kunden auch gewissenhaft bei der Bewältigung der Ausnahmesituation. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um alle neuen Regeln vollständig und im Sinne der Sanktionen anzuwenden.

Eine Folge der Sanktionen ist, dass die Vermögenswerte der sanktionierten Parteien in den jeweiligen Finanzmarktinfrastrukturen, so auch bei Euroclear, blockiert werden. Während die Vermögenswerte während ihres Lebenszyklus reifen, sammeln sich Cashflows (z. B. Coupons und Rückzahlungen), die normalerweise an die zugrunde liegenden Parteien übertragen werden, so lange in unserer Bilanz an, wie die Sanktionen bestehen bleiben. Wir gehen nicht davon aus, dass diese Sanktionen unsere finanzielle Leistung beeinträchtigen werden. Im ersten Quartal stieg die Bilanz der Euroclear Bank im Vergleich zum Vorjahr um 23 Mrd. €, wofür das Unternehmen an der Minderung potenzieller regulatorischer Kapitalanforderungen arbeitet.

Angesichts dieser Umstände hält es der Vorstand von Euroclear für ratsam, bis zum zweiten Halbjahr 2022 zu warten, um formell über die Dividendenzahlung von 88,5 EUR je Aktie (entspricht insgesamt 279 Millionen EUR) zu entscheiden, wie in den Jahresergebnissen angekündigt.

Lieve Mostrey, Chief Executive Officer, erklärte zu den Ergebnissen:

„Die Invasion der Ukraine ist zutiefst beunruhigend und unsere Gedanken sind bei allen, die davon betroffen sind. Als Finanzmarktinfrastruktur spielen wir in einer solch turbulenten Welt eine wichtige Rolle. Ich bin stolz auf die Reaktion unserer Mitarbeiter, die schnell Menschen mobilisiert haben, um die Sanktionen anzuwenden, die Kunden unter den außergewöhnlichen Umständen zu unterstützen und zu den Hilfsmaßnahmen für die Betroffenen beizutragen. Aus finanzieller und operativer Sicht entwickelt sich Euroclear weiterhin sehr gut und kann ein weiteres starkes Quartal vorweisen, während wir unsere Strategie weiter umsetzen.

Anhang: Jahresabschluss für Euroclear Bank und Euroclear Investments

Infografik – https://mma.prnewswire.com/media/1805341/Euroclear_2.jpg

Informationen zu Euroclear

Die Euroclear Group ist der vertrauenswürdige Anbieter von Post-Trade-Dienstleistungen in der Finanzbranche. Euroclear bietet Investmentfonds die Abwicklung und Verwahrung von inländischen und grenzüberschreitenden Wertpapieren für Anleihen, Aktien und Derivate. Euroclear ist eine bewährte, widerstandsfähige Kapitalmarktinfrastruktur, die ihren Kunden auf der ganzen Welt Risikominderung, Automatisierung und Effizienz in großem Umfang bietet.

Zur Euroclear Group gehören die Euroclear Bank, der internationale Zentralverwahrer, sowie Euroclear Belgium, Euroclear Finland, Euroclear France, Euroclear Nederland, Euroclear Sweden und Euroclear UK & International. Die Euroclear Group wickelte im Jahr 2021 den Gegenwert von 992 Billionen EUR an Wertpapiertransaktionen ab, was 295 Millionen inländischen und grenzüberschreitenden Transaktionen entspricht, und verwahrte bis Ende 2021 Vermögenswerte in Höhe von 37,6 Billionen EUR für Kunden. Für weitere Informationen über Euroclear besuchen Sie bitte www.euroclear.com.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/832898/Euroclear_Logo.jpg

Pressekontakt:

Craig MacDonald +44 207 849 0315

Original-Content von: Euroclear Group übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal