München (ots) – Deutschlands aktuell bester Angreifer, Kai Havertz, will die Defensiv-Arbeit im DFB-Team beim England-Duell (Dienstag ab 17 Uhr live bei MagentaTV) verbessert sehen. „Wir haben 5 Gegentore in 3 Spielen kassiert – das ist einfach viel zu viel. Weil England offensiv einfach gut besetzt ist. Es wird von uns alles abverlangt.“ Experte Michael Ballack sieht die Italien-Spielart als Vorbild für mehr Stabilität in der deutschen Abwehrarbeit: „Das ist was, was wir gestern bei den Italienern gesehen haben. Das geht vorne los und zieht sich nach hinten durch.“ Ballacks Hoffnung in der zentralen Sturm-Position heißt Havertz, dessen Selbstvertrauen seit seinem Siegtor im Champions League-Finale mit Chelsea und 2 EM-Treffern gestiegen ist. „Ich gehe mit sehr viel Rückenwind ins nächste Spiel“, so Havertz im MagentaTV-Interview. Er fühle sich „sehr, sehr gut!“

Tag 3 der Achtelfinals am Montag – mit den Paarungen Kroatien gegen Spanien (18 Uhr) sowie Frankreich gegen Schweiz (21 Uhr). Johannes B. Kerner, Experte Fredi Bobic sowie Jan Henkel starten bereits ab 17 Uhr mit der Vorberichterstattung dazu gibt es aktuelle Stimmen und Infos aus dem deutschen Lager. Der ehemalige Gladbacher Martin Stranzl begleitet die Partie Frankreich gegen Schweiz. Bereits ab 13.30 Uhr wird „Update: Die Mannschaft“ mit Anett Sattler gezeigt. MagentaTV zeigt alle Spiele der EURO2020 live.

Deutschlands aktuell bester Angreifer, Kai Havertz, will im MagentaTV-Interview die Defensivarbeit zum England-Duell gestärkt sehen. „Wir haben 5 Gegentore in 3 Spielen kassiert – das ist einfach viel zu viel. Weil England offensiv einfach gut besetzt ist. Es wird von uns alles abverlangt.“

MagentaTV-Experte Michael Ballack, hat die Italiener als Vorbild für Defensivarbeit ausgemacht – in die deutsche Abwehr muss mehr Stabilität: „Ja, und das am besten in allen Mannschaftsteilen. Das ist was, was wir gestern bei den Italienern gesehen haben, dass alle Mannschaftsteile, die Spieler individuell, sehr taktisch auch defensiv ausgebildet sind und das muss in die Köpfe rein. Das geht vorne los und zieht sich nach hinten durch. Das waren einfach zu viele Gegentore in der Vorbereitung. Du kannst nicht gegen Gegner, wie gegen Portugal, 4 Tore machen. Gegen England schon mal gar nicht.“

https://cloud.myteamtv-content-factory.de/index.php/s/r2KiZYnGzrbCcfj

Kai Havertz` Selbstvertrauen ist spätestens seit seinem Tor zum Champions League-Gewinn mit Chelsea gestiegen, zudem die beiden EM-Tore. Ich fühle mich sehr, sehr gut. Fit! Mit viel Rückenwind aus den letzten Wochen. Mit viel Selbstvertrauen.“ Damit es alle wissen, wiederholt der 22jährige die Botschaft für die Fans – und die Engländer: „Ich gehe mit viel Rückenwind ins nächste Spiel.“

Kai Havertz sieht Herz und Kopf im Team gefordert gegen die Engländer: „Wir brauchen viel Mut.“ Aber: „Wir dürfen nicht vernachlässigen, dass wir sehr, sehr gute Spieler haben.“ Und zudem „viel Qualität haben und in der Lage sind, die Engländer zu schlagen.“

Gosens freut sich gigantisch und ist gut vorbereitet

Für Robin Gosens ist das Achtelfinale „ein absolutes Fußball-Highlight, weil ich noch nie da gespielt habe. Da freue ich mich gigantisch drauf“, so Gosens im MagentaTV-Interview mit Anett Sattler. Auch bei Gosens herrscht Zuversicht, weil sich die Mannschaft gut vorbereitet sieht. „Jetzt hast du auch mal 3,4 Trainingseinheiten, wo du mehr Intensität reinbringen kannst. Wo du den Gegner auch mal simulieren kannst. Das hilft natürlich.“

45.000 Fans im Wembley, Ballack: „Das ist auf jeden Fall zu hinterfragen!“

Michael Ballack über die 45.000 Zuschauer beim Spiel im Wembley: „Das ist auf jeden Fall zu hinterfragen. Die Vorgaben waren in der Vorrunde so, wie sie waren. Wir haben das kritisiert teilweise, aber wir mussten es hinnehmen. Auch die Spieler mussten das vor allen Dingen hinnehmen, weil sie damit umgehen müssen. Wenn du in Budapest gegen die Ungarn spielst, ist das schon eher ein Auswärtsspiel als in einem anderen Stadion, in dem nur 15.000 zugelassen sind. Das ist ein Missverhältnis und jetzt erst recht… Wir müssen es trotzdem so hinnehmen als Deutschland. Die Spieler müssen es einfach hinnehmen und das Beste daraus machen.“

Die UEFA EURO 2020 inklusive Vorberichte und Analysen LIVE bei MagentaTV

Achtelfinals:

Montag, 28.06.2021

Ab 13.30 Uhr: Update: Die Mannschaft, Tag 18

Ab 17.00 Uhr: Kroatien – Spanien

Moderation: Johannes B. Kerner; Experte: Fredi Bobic; Kommentar: Wolff C. Fuss

Ab 20.20 Uhr: Frankreich – Schweiz

Moderation: Johannes B. Kerner; Experte: Fredi Bobic; Kommentar: Christian Straßburger; Co-Kommentar: Martin Stranzl

Dienstag, 29.06.2021

Ab 13.30 Uhr: Update: Die Mannschaft, Tag 19

Ab 17.00 Uhr: England – Deutschland

Moderation: Johannes B. Kerner; Experten: Michael Ballack, Fredi Bobic; Kommentar: Wolff C. Fuss

Ab 20.20 Uhr: Schweden – Ukraine

Moderation: Johannes B. Kerner; Experten: Michael Ballack, Fredi Bobic; Kommentar: Markus Höhner

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaTV übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal