Mainz (ots) – Notfallzulassung – kein Begriff, der als vertrauensbildende Maßnahme taugt. Doch das ist in den USA für das Vakzin von Biontech/Pfizer jetzt passé. Es bekam den Stempel uneingeschränkt okay. Und damit ist der Weg frei für mehr Impfungen: eine große Dosis Psychologie. Denn vor allem Unsicherheit sorgt bislang dafür, dass manche den Piks im Kampf gegen Corona ablehnen. Und sich Unternehmen in einer rechtlichen Grauzone bei einer internen Impfpflicht befinden, wie sie große Konzerne anstreben. Doch jetzt werden die Karten neu gemischt, könnte die eingeschlafene Impfkampagne auch hierzulande einen Boost bekommen. Denn die vollständige Zulassung in den USA, wo Medikamente besonders streng geprüft werden vor Marktzulassung und die Summen bei Schadenersatzklagen astronomische Höhen erreichen, ist eine Besondere. Die europäische Kontrollbehörde dürfte deshalb folgen. Das hilft zu mehr Normalität im Alltag und bringt emotionale Diskussionen auf die Sachebene zurück. Dem Geschäft von Biontech-Pfizer gibt die Entscheidung Rückenwind. Wobei die volkswirtschaftliche Dimension noch mal eine ganz andere ist.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal